powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Verlässt der Stürmer den FC Bayern?

Lewandowski legte Nagelsmann seinen Zukunftsplan offen

04.08.2021 07:45

Um Robert Lewandowski ranken sich in diesem Sommer mal wieder zahlreiche Wechselgerüchte - zumal der Vertrag des Stürmers vom FC Bayern nur noch bis 2023 datiert ist. Doch Trainer Julian Nagelsmann überzeugte den Polen offenbar von einem Verbleib bei den Münchnern.

Laut der "Sport Bild" suchte Nagelsmann aufgrund der anhaltenden Wechsel-Spekulationen ein Gespräch mit Lewandowski.

Demnach hat der Goalgetter seinem Trainer dabei erklärt, dass er weiterhin für die "Aufgaben beim FC Bayern motiviert" sei, in der kommenden Saison mit Nagelsmann zusammenarbeiten und mit den Münchnern Titel holen wolle. Ein Transfer in diesem Sommer sei ohnehin ausgeschlossen, so das Magazin. Einen Abschied im Sommer 2022 schloss Lewandowski demnach aber nicht völlig aus.

Zuletzt hatte Präsident Herbert Hainer schon betont, dass der FC Bayern Lewandowski im aktuell geöffneten Trainerfenster auf keinen Fall ziehen lassen wird. "Sein Vertrag läuft noch zwei Jahre, in dieser Zeit wird er definitiv für den FC Bayern spielen. Ich habe es bereits vor einiger Zeit gesagt, dass ich mir sehr gut vorstellen kann, ihn darüber hinaus im Kader zu haben. Die nächsten zwei Spielzeiten wird er allerdings auf jeden Fall bei uns bleiben", äußerte der 67-Jährige.

Nagelsmann: Lewandowski weiß, was er am FC Bayern hat

Auch Julian Nagelsmann gab sich bezüglich Lewandowskis Zukunft vor wenigen Wochen optimistisch. "Die Gerüche über Robert gibt es seit Ewigkeiten, seitdem er beim FC Bayern ist. Es ist ein Stück weit normal, wenn jemand so viele Tore schießt, dass nahezu jeder Klub da die Fühler mal ausstreckt", sagte der Coach in einem Interview mit "Sky".

"Die Nachrichten, die er mir bezüglich Urlaubsplanung und Rückkehr nach München geschrieben hat, haben sich sehr gut und topmotiviert angehört. Damit bin ich zufrieden", so Nagelsmann, der betonte: "Robert weiß, was er an Bayern München und der Mannschaft hat."

Bundesliga Bundesliga