powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Umbruch in der Führungsriege bei der Nationalelf geht weiter

Enthüllt! Höwedes soll Teammanager beim DFB werden

04.08.2021 09:49
Benedikt Höwedes (2.v.l.) soll neuer DFB-Teammanager werden
© imago sportfotodienst
Benedikt Höwedes (2.v.l.) soll neuer DFB-Teammanager werden

Mit dem Ende der Ära Joachim Löw als Bundestrainer der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft wurde eine echte Zeitenwende eingeläutet. Sein einstiger Assistenztrainer und Nachfolger Hansi Flick soll den Erfolg zurückbringen zum Aushängeschild des DFB, nachdem sich die Mannschaft zuletzt von Turnier zu Turnier rumpelte. Laut einem jüngsten Medienbericht sind jetzt weitere Posten rund um die DFB-Elf neu besetzt worden.

Wie "Sport Bild" berichtete, soll Benedikt Höwedes zur Nationalmannschaft zurückkehren und neuer Teammanager werden. Zunächst als eine Art Trainee soll er alle Arbeits- und Aufgabenbereiche kennenlernen, die zum Teammanagement der Deutschen Nationalmannschaft gehören.

Wie das Sportmagazin weiter berichtet, soll der Weltmeister von 2014 dabei als Bindeglied zwischen Mannschaft und Funktionärs-Ebene agieren und somit sehr nah an und mit dem Team von Hansi Flick arbeiten. 

Benedikt Höwedes spielte selbst zwischen 2011 und 2017 44 Mal für die Nationalmannschaft. Der langjährige Abwehrspieler des FC Schalke war der einzige Feldspieler, der bei der legendären WM 2014 alle sieben Spiele über die volle Distanz auf dem Rasen stand.

Letzter prominenter Vorgänger in der Funktion des Teammanagers der DFB-Elf war Oliver Bierhoff, der seit 2018 zum Direktor Nationalmannschaften und Akademie aufgestiegen ist. Laut "Sport Bild" ist sogar denkbar, dass Höwedes den 53-Jährigen im Sommer 2024 in dieser Funktion beerben könnte, wenn Bierhoffs Vertrag beim DFB ausläuft.

Schalke-Urgestein Höwedes: "Drei wahnsinnig spannende Aufgaben"

Der Schalker Ex-Kapitän, der seine aktive Laufbahn im letzten Jahr nach weiteren Stationen bei Juventus Turin und Lokomotive Moskau beendete, arbeitet zunächst weiterhin als Champions-League-Experte für den Streamingdienst "Amazon prime" und beginnt ab dem Wintersemester auch noch ein Management-Seminar der UEFA.

"Für mich beginnen drei wahnsinnig spannende Aufgaben, auf die ich mich gleichwohl sehr freue. Ich schaue aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln auf den Fußball und bleibe praktisch und theoretisch dabei. Alle drei Aufgaben bedeuten für mich eine hochintensive und vielschichtige Weiterbildung", sagte Höwedes selbst gegenüber der Sportzeitung. 

Bundesliga Bundesliga