powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Lässt sich Benfica auf eine Leihe plus Kaufoption ein?

Darum hakt der Vinícius-Wechsel nach Frankfurt

23.08.2021 15:51
Carlos Vinícius ist ein weiterer Angreifer, der bei Eintracht Frankfurt gehandelt wird
© Diogo Baptista via www.imago-images.de
Carlos Vinícius ist ein weiterer Angreifer, der bei Eintracht Frankfurt gehandelt wird

Der brasilianische Stürmer Carlos Vinícius vom portugiesischen Rekordmeister SL Benfica steht angeblich vor einem Wechsel zu Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt. Doch der SGE steht wohl ein Pokerspiel bevor.

Wie die Sportzeitung "Record" berichtet, bekommt Eintracht Frankfurt in den kommenden Tagen Zuwachs. SL Benfica habe ein Angebot der SGE akzeptiert, der 26 Jahre alte Vinícius wird demnach mindestens für eine Saison für die Adler stürmen. 

Die Frankfurter Offerte sieht demnach eine Leihe plus Kaufoption vor. Die festgeschriebene Ablösesumme soll bei 25 Millionen Euro liegen.

Laut "kicker" könnte sich der Poker allerdings in die Länge ziehen. Demnach ist noch nicht klar, ob sich Benfica auf eine Leihe mit Kaufoption einlässt.

Laut einem "Bild"-Bericht bestehen die Portugiesen auf eine Kaufpflicht. Das würde die Eintracht aber wohl nur einwilligen, wenn die Ablöseforderung weit nach unten geht. Kostspielige Transfers wollen und können sich die Hessen schließlich nicht leisten.

Noch kürzlich hatte "TVI24" berichtet, dass neben der Eintracht auch der französische Erstligist OGC Nizza Interesse an Vinícius bekundet habe.

In diesem Zusammenhang ging es allerdings um einen festen Transfer über 25 Millionen Euro. Da die Hessen jedoch von Beginn an auf ein Leihgeschäft pochten, sah es zunächst danach aus, als gingen die Positionen zu weit auseinander. 

Wer stürmt neben Borré für Eintracht Frankfurt?

Carlos Vinícius besitzt bei SL Benfica eigentlich noch einen Vertrag bis Sommer 2024. 17 Millionen Euro zahlte der portugiesische Spitzenklub im Sommer 2019 an den SSC Neapel.

Die zurückliegende Saison verbrachte der Brasilianer jedoch auf Leihbasis bei Tottenham Hotspur, wo er auf 22 Einsätze und zehn Tore kam. Gerade in der Europa League beeindruckte er mit sechs Treffern in neun Spielen.

Mit Benfica holte er sich in der Saison 19/20 mit 18 Toren die Torjägerkanone der portugiesischen Liga.

Nach dem Abgang von André Silva zu RB Leipzig ist Eintracht Frankfurt derzeit noch auf der Suche nach einem weiteren Ersatz. Im Kolumbianer Rafael Borré holte die SGE bereits einen neuen Stürmer.

Zuletzt wurde auch Vedat Muriqi von Lazio Rom beim Tabellenfünften der vergangenen Bundesliga-Saison in Verbindung gebracht. Zudem soll Frankfurt angeblich Interesse an Bayer Leverkusens Lucas Alario gezeigt haben, der seinen Vertrag vor der neuen Bundesliga-Saison jedoch vorzeitig verlängert hat.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022