powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Dortmund ab diesem Betrag angeblich gesprächsbereit

BVB-Schmerzgrenze für Delaney enthüllt?

02.08.2021 20:14
Verlässt Thomas Delaney den BVB?
© Revierfoto via www.imago-images.de
Verlässt Thomas Delaney den BVB?

Bleibt er? Geht er? Und wenn er geht, wann geht er? In den vergangenen Tagen überschlugen sich die Meldungen um die Zukunft von Thomas Delaney bei Borussia Dortmund. Nun wurde angeblich enthüllt, welchen Preis der BVB für seinen Mittelfeldspieler aufruft.

"14 Millionen Euro werden benötigt, um Borussia Dortmund davon zu überzeugen, Thomas Delaney zu verkaufen", heißt es in einem Bericht von "calciomercato.com". 

Das italienische Portal führt potenzielle Verstärkungen für das zentrale Mittelfeld der AS Rom auf und nennt in diesem Zusammenhang auch den BVB-Akteur, der seit Wochen immer mal wieder beim Team von Starcoach José Mourinho gehandelt wird.

Der Portugiese soll demnach zwar einen Kauf von Granit Xhaka vom FC Arsenal bevorzugen, Gunners-Teammanager Mikel Arteta bestätigte unlängst aber, dass Xhaka weiterhin "ein wichtiges Mitglied" der Mannschaft sein werde.

Neben Delaney soll man in der Ewigen Stadt auch über Teun Koopmeiners vom AZ Alkmar, Denis Zakaria von Borussia Mönchengladbach und Douglas Luiz von Aston Villa nachdenken. Letzterer soll mit einer kolportierten Ablöse von 30 Millionen Euro allerdings zu teuer sein.

Hat Delaney noch eine Chance beim BVB?

Delaney dürfte, wie von "calciomercato.com" vermutete, deutlich günstiger werden. Der Vertrag des 29-jährigen Dänen bei Borussia Dortmund endet im Sommer 2022, verlängert der Nationalspieler nicht, droht ein ablösefreier Abgang.

Ein nicht gerade unwahrscheinliches Szenario: Die für gewöhnlich gut informierten "Ruhr Nachrichten" mutmaßten zuletzt, ein neues Arbeitspapier bei den Schwarz-Gelben habe für Delaney nicht unbedingt höchste Priorität. Vielmehr stünden die Zeichen auf Trennung in diesem Sommer.


Mehr dazu: Will Delaney gar keinen neuen BVB-Vertrag?


Für den BVB bestritt Delaney bislang 86 Pflichtspiele, angesichts des Überangebots im zentralen Mittelfeld der Dortmunder dürfte er künftig allerdings eher eine untergeordnete Rolle spielen oder vermehrt als Aushilfe in der Abwehrmitte auflaufen. Ein Abschied im Sommer 2021 ist zudem wahrscheinlich, da Delaney bei der EM zuletzt durchaus Eigenwerbung betrieben hat. Interesse soll es auch aus der Premier League geben. 

Bundesliga Bundesliga