powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Bundesliga-Quartett gehandelt

Kehrer zum FC Bayern? Das ist dran

02.08.2021 17:00
Thilo Kehrer wird unter anderem beim FC Bayern und bei Eintracht Frankfurt gehandelt
© Anthony BIBARD via www.imago-images.de
Thilo Kehrer wird unter anderem beim FC Bayern und bei Eintracht Frankfurt gehandelt

Im Sommer 2018 wechselte Thilo Kehrer vom FC Schalke 04 zum französischen Top-Klub Paris Saint-Germain. Einige Klubs aus der Bundesliga, darunter der FC Bayern, sollen sich für den an der Seine nicht immer zum Einsatz kommenden Abwehrspieler interessieren. Mehr als ein Gerücht wird daraus aber wohl nicht.

Thilo Kehrer wird Paris Saint-Germain in diesem Sommer wahrscheinlich nicht verlassen. Laut dem TV-Sender "Sport1" ist ein Wechsel zum FC Bayern momentan kein Thema. Vielmehr wolle Kehrer bei PSG bleiben und sich durchsetzen.

Mit den Bayern, Eintracht Frankfurt, Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg hatte das Portal "fussballtransfers.com" gleich vier Klubs aus der Bundesliga Interesse nachgesagt. Das Quartett habe bereits Kontakt zur Entourage des 24-Jährigen geknüpft, hieß es. 

Der französische Journalist Saber Desfarges berichtete vor wenigen Tagen bereits von einem Interesse  aus der deutschen Beletage an Kehrer. Desfarges nannte allerdings Bayer Leverkusen als heißestes Eisen im Poker um den neunmaligen deutschen A-Nationalspieler und sprach von "bestätigtem Interesse".

Thilo Kehrer wird sich schwer tun bei PSG

Dass Kehrer noch eine große Zukunft in Paris hat, scheint trotz allem unwahrscheinlich. Mit Sergio Ramos und Achraf Hakimi verpflichtete PSG unlängst zwei absolute Topstars für die Defensive. Zum Saisonauftakt, der 0:1-Pleite der Pariser gegen Lille im französischen Super Cup stand Kehrer zwar noch 90 Minuten auf dem Rasen, Ramos stand aber auch noch nicht im Kader.

Medienberichten zufolge sollen die Mannen von der Seine daher einem Abschied durchaus zustimmen, wenn ein Klub etwa 20 Millionen Euro für Kehrer bietet. Eine Summe, von der auch Kehrers Ex-Klub FC Schalke 04 profitieren würde. S04 würde in diesem Fall etwa eine Million Euro als Ausbildungsentschädigung kassieren. Kehrers Vertrag bei PSG endet im Sommer 2023.

Bundesliga Bundesliga