powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Beim FC Bayern "muss sich erst viel finden"

Hamann erklärt: Darum wird der BVB Deutscher Meister

02.08.2021 18:40
Dietmar Hamann glaubt an den BVB als kommenden Deutschen Meister
© Frank Hoermann/SVEN SIMON via www.imago-images.de
Dietmar Hamann glaubt an den BVB als kommenden Deutschen Meister

Seit neun Jahren kennt der deutsche Fußball keinen anderen Meister mehr als den FC Bayern München. Der Branchenprimus dominiert die Bundesliga in einer vorher nie gesehenen Deutlichkeit und verwies seit 2013 alle Konkurrenten zumeist mit klarem Vorsprung auf die Plätze. 

Einer der bekanntesten deutschen TV-Experten ist sich sicher, dass diese Phalanx des deutschen Rekordmeisters 2021/2022 ein Ende nehmen wird. Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann stellte in der "Bild" klar: "Ich glaube an Dortmund als Meister!"

Der 47-Jährige begründete seine Meinung warum der BVB zum ersten Mal seit 2012 wieder den Titel holen wird, mit den vielen Neuerungen und Unwägbarkeiten bei den Bayern, die konstante Top-Leistungen in der nächsten Bundesliga-Saison erschweren könnten: "Mit Boateng und Alaba haben die Bayern zwei Schwergewichte in der Innenverteidigung verloren. Man muss sehen, wie schnell Nagelsmann ein solides Pärchen in der Abwehrzentrale findet. Und neben der Defensive ist auch der Trainer sowie mit Oliver Kahn der Vorstandsvorsitzende neu. Da muss sich erst viel finden."

FC Bayern laut Hamann mit mehreren Abwehr-Baustellen

Nicht nur die fußballerische Qualität des langjährigen Defensiv-Duos Jérôme Boateng und David Alaba müsse an der Säbener Straße erst einmal aufgefangen werden. Auch die Hierarchie auf dem Feld müsse sich beim FC Bayern erst einmal neu finden, meinte Hamann, der selbst zwischen 1993 und 1998 in München unter Vertrag stand und 106 Bundesliga-Spiele für die Bayern bestritt. 

"In der Abwehr fehlt ein Lautsprecher. Upamecano ist das nicht. Aber junge Spieler wie Davies oder Richards brauchen Führung. Zudem hat Süle immer wieder Fitness-Schwierigkeiten", zählte der "Sky"-Experte auf, welche Defensivprobleme auf den deutschen Serienmeister im nächsten Jahr warten könnten.

Hamann hält zudem viel vom Dortmunder Neu-Trainer Marco Rose, mit dem die Schwarz-Gelben ab der kommenden Woche den erneuten Anlauf starten werden, die Münchner Dominanz in der Bundesliga zu durchbrechen. Zudem habe der BVB laut Hamann mit Superstar Erling Haaland in der Sturmspitze ebenfalls "sehr gute Chancen".

Bundesliga Bundesliga