powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Tormaschine Terodde jagt ewigen Zweitliga-Rekord

02.08.2021 12:38
Simon Terodde hat schon drei Tore für Schalke erzielt
© Tim Rehbein/RHR-FOTO via www.imago-images.de
Simon Terodde hat schon drei Tore für Schalke erzielt

Simon Terodde untermauert seinen Ruf als Torjäger vom Dienst in der 2. Liga auch bei Schalke 04. Am Sonntag war der 33-Jährige zweifacher Torschütze in Kiel.

Dieter Schatzschneider gab sich keinen Illusionen hin. "Mein Rekord ist in dieser Saison fällig, zu 100 Prozent", hatte der 63-Jährige schon vor dem Saisonstart der 2. Bundesliga dem "kicker" gesagt. Seine Bestmarke von 154 Treffern - zwischen 1978 und 1983 erzielt - ist mehr denn je durch Simon Terodde in Gefahr. Der Schalker traf am Sonntag beim 3:0 bei Holstein Kiel zweimal und hat jetzt 145 Zweitliga-Tore (255 Spiele) auf seinem Konto.

"Schatz" ist zwar laut eigener Aussage wehmütig ("Ich war gerne der beste Zweitligatorschütze"), aber es treffe "den Richtigen. Simon Terodde ist charakterlich einwandfrei, ein Teamplayer, eine Type, eine Tormaschine".

Diese bittere Erfahrung musste auch Kiel machen, denn mit seinen beiden Treffern (2./21.) stellte Terodde die Weichen an der Förde auf Sieg. Der Routinier schaffte zudem das Kunststück, für mittlerweile sechs unterschiedliche Klubs in der 2. Liga (Schalke, Hamburger SV, 1. FC Köln, VfB Stuttgart, VfL Bochum, Union Berlin) mindestens einen Doppelpack geschnürt zu haben.

Terodde: "Auswärtssieg ist enorm hilfreich"

"Das Ergebnis war sicher ein, zwei Tore zu hoch. Wir sind aber richtig viel marschiert, haben gut verteidigt und zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht", sagte Terodde bei "Sky". Und die mannschaftliche Harmonie bei den Königsblauen stimmt seiner Meinung nach auch: "Das macht richtig Bock gerade, wenn man dann sieht, wie wir die Tore feiern." Dieser "glatte Auswärtssieg ist enorm hilfreich".

Exzellent klappt derzeit bei den Knappen das Zusammenspiel von Terodde mit dem Niederländer Thomas Ouwejan, der beide Treffer per Freistoß auflegte. "Wir haben im Training an den Standardsituationen gearbeitet. Es ist perfekt, dass das zweimal so geklappt hat, das hat das Spiel für uns deutlich einfacher gemacht", sagte Marius Bülter, der für den Endstand beim KSV Holstein sorgte (68.).

Die Kieler hatten zwar 23:9-Torschüsse, aber Schalke dafür Goalgetter Terodde. Der hat zwar in Liga eins in 58 Spielen nur zehnmal getroffen, dafür war er aber mit Bochum (25 Tore 2015/16), Stuttgart (25 Tore 2016/17) und Köln (29 Tore 2018/19) schon dreimal Torschützenkönig in der 2. Bundesliga. Jetzt sind es nach zwei Spieltagen auch schon wieder drei, denn auch beim 1:3 zum Auftakt gegen den HSV war er einmal erfolgreich gewesen.

Der "Schatz"-Rekord dürfte - wenn Terodde nicht verletzt wird - über kurz oder lang fallen. Aber wie sagte doch Schatzschneider: Wenn es einer verdient, dann Simon Terodde, der Tor-Garant aus der 2. Liga.

2. Bundesliga 2. Bundesliga

Torjäger 2021/2022