powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Bericht: Neuer Interessent bietet 25 Mio. für Cunha

02.08.2021 09:56
Matheus Cunha hat bei Olympia schon zweimal für Brasilien getroffen
© Richard Callis via www.imago-images.de
Matheus Cunha hat bei Olympia schon zweimal für Brasilien getroffen

Mit der brasilianischen Olympia-Auswahl spielt Cunha derzeit groß auf, führte seine Mannschaft mit dem goldenen Viertelfinal-Tor zum 1:0-Erfolg gegen Ägypten in das Halbfinale von Tokio. Bei Bundesligist Hertha BSC ist die Zukunft des Kreativspielers aber derweil weiter ungewiss.

Die Berliner sollen bei einem passenden Angebot in der Causa Cunha weiterhin gesprächsbereit sein. 30 Millionen Euro schweben den Herthanern für den 22-Jährigen vor, der bei den Olympischen Spielen in Tokio bisher bei allen vier Partien der Selecao auf dem Rasen stand und bereits mächtig Eigenwerbung betrieb.

Ernsthaftes Interesse am Offensivmann soll jetzt aus der russischen Premier Liga kommen. Wie das brasilianische Portal "goal.com" vermeldete, will der russische Meister Zenit St. Petersburg den Hertha-Star verpflichten. 

Dem Medienbericht zufolge ist Champions-League-Teilnehmer Zenit bereit, 25 Millionen Euro für Cunha zu bezahlen. Für den Hauptstadtklub wäre das demnach noch zu wenig, es könnte zu einem zähen Transferpoker kommen.

Hertha BSC hat Cunha bis 2025 unter Vertrag

Zuvor wurden bereits Teams wie Atalanta Bergamo aus Italien oder AS Monaco aus Frankreich mit dem neunmaligen Nationalspieler in Verbindung gebracht. Sie alle konnten und wollten die Forderungen der Hertha bis dato aber nicht erfüllen.

Cunha besitzt in Berlin noch einen Arbeitsvertrag bis 2025. Die Klubbosse um den neuen Sportvorstand Fredi Bobic haben also überhaupt keine Eile, was die Personalie anbelangt. 

Ob der Olympia-Star überhaupt noch einmal vor Ende der Transferperiode am 31. August für Hertha BSC auflaufen wird, scheint derzeit noch fraglich. Das Finale des Turniers in Tokio steigt am 7. August, danach wird sich Cunha zunächst mal in den Kurzurlaub verabschieden, um Kräfte für die Spielzeit 2021/2022 zu tanken - für welchen Klub auch immer. 

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022