powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Kampl spricht über Halstenberg und Sabitzer

02.08.2021 07:43
Marcel Halstenberg (M.) wurde zuletzt beim BVB gehandelt
© Sven Sonntag via www.imago-images.de
Marcel Halstenberg (M.) wurde zuletzt beim BVB gehandelt

RB Leipzig steht der Abgang von Marcel Sabitzer und Marcel Halstenberg bevor, die vor Kurzem ins letzte Vertragsjahr gegangen sind. Beide sind auf dem Transfermarkt umworben, Letzterer gilt seit geraumer Zeit als BVB-Wechselkandidat. Für Kevin Kampl wäre ein doppelter Abgang nicht so einfach zu kompensieren.

Leistungsträger wie Péter Gulácsi und Emil Forsberg haben ihre Verträge bei RB Leipzig langfristig verlängert. Ihre Stammspieler-Kollegen Marcel Sabitzer und Marcel Halstenberg lassen damit noch auf sich warten und werden den Vizemeister möglicherweise verlassen. Führungsspieler Kevin Kampl bezeichnet die Transferkandidaten in der Montagsausgabe des "kicker" als "sensationelle Typen".

Kampl kennt Sabitzer noch aus der gemeinsamen Zeit bei Leipzigs Konzernschwester RB Salzburg. An der Salzach haben die Kumpels sogar zusammen in einem Haus gewohnt. "Es wäre schon schade, wenn sie uns verlassen würden, weil sie genau zu diesem Stamm gehören", stimmen Kampl die bevorstehenden Abgänge traurig. "Aber am Ende muss jeder für sich selbst entscheiden und das machen, was ihn glücklich macht und womit er sich am wohlsten fühlt. Da sollte niemand reinreden."

Spielführer Sabitzer gilt als absoluter Wunschspieler von José Mourinho, der ihn schon zu Tottenham Hotspur holen wollte und nun bei der AS Rom beschäftigt ist. In der Ewigen Stadt könnte Sabitzer in den nächsten Wochen ebenfalls hoch gehandelt werden. Immerhin sucht die Roma noch nach einem Abräumer für das zentrale Mittelfeld. Der zuletzt gehandelte Granit Xhaka steht indes beim FC Arsenal vor der Vertragsverlängerung.

BVB bleibt an Marcel Halstenberg dran

Halstenberg, wie Sabitzer unumstrittener Stammspieler, hat sich Berichten zufolge bei Borussia Dortmund in den Fokus gespielt.

Zum Linksverteidiger gab es in der jüngsten Zeit verschiedene Richtungen, die in der Berichterstattung eingeschlagen wurden. "Sky" zufolge haben die Gespräche zwischen dem BVB und den an einem potenziellen Halstenberg-Transfer involvierten Parteien zuletzt wieder an Fahrt aufgenommen

RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff bestätigte unlängst, dass RB Leipzig sowohl mit Marcel Halstenberg als auch mit Marcel Sabitzer Gespräche über eine Verlängerung führen wird.

Bundesliga Bundesliga