powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Rätselraten um Zukunft des Dortmund-Stars könnte bald enden

Will Delaney gar keinen neuen BVB-Vertrag?

01.08.2021 19:26
Thomas Delaney kehrt in den Kader des BVB zurück
© Dennis Ewert/RHR-FOTO/Pool
Thomas Delaney kehrt in den Kader des BVB zurück

Am kommenden Montag steigt mit Thomas Delaney neben Jude Bellingham auch der letzte verbliebene EM-Fahrer in die Saisonvorbereitung bei Borussia Dortmund ein. Der Bundesligist hat dann nur noch eine Woche Zeit, um sich mit vollständigem Kader auf die neue Spielzeit vorzubereiten, die am 7. August mit dem Pokalspiel beim SV Wehen Wiesbaden (ab 20:45 Uhr) beginnen wird. Ein großes Fragezeichen gibt es dabei aber weiterhin: Wie lange kann der BVB überhaupt noch mit Delaney planen? 

Die Spekulationen um die Zukunft des Mittelfeldspielers haben in den letzten Wochen immer mehr zugenommen. Delaney ist der vielleicht letzte Profi im aktuellen BVB-Kader, dessen Pläne für die kommende Saison noch nicht ganz klar sind. 

Fakt ist, dass der dänische EM-Star nach derzeitigem Stand noch ein Jahr Vertrag in Dortmund hat. Der BVB soll sich zuletzt positioniert haben, entweder in Kürze mit dem 29-Jährigen verlängern oder ihn noch in diesem Sommer verkaufen zu wollen.


Mehr dazu: BVB trifft Entscheidung bei Delaney


Laut jüngster Informationen der "Ruhr Nachrichten" zeichnet sich in der Frage, ob mit Delaney verlängert oder er verkauft wird, jetzt wohl eine Tendenz ab. Nach Angaben der Zeitung ist es nämlich der Spieler selbst, der gar nicht mehr unbedingt in Dortmund bleiben will.

Statt in sein viertes und letztes Vertragsjahr bei den Westfalen zu gehen, würde der 60-malige Nationalspieler lieber in die englische Premier League wechseln. Ein konkretes Angebot von der Insel soll derzeit zwar nicht für Delaney vorliegen. Doch das Karriereziel von Dortmunds Nummer sechs, einmal in der vielleicht besten Liga der Welt zu spielen, hatte Delaney in der Vergangenheit immer wieder selbst beschrieben.

Wie es in dem Medienbericht weiter heißt, gibt es gleich drei englische Klubs, die sich zumindest für den kampfstarken Mittelfeldmann interessieren sollen: Norwich City, Crystal Palace sowie der FC Southampton haben Delaney demnach auf dem Zettel und könnten ihr Bestreben noch intensivieren, ihn vom BVB loszueisen. 

Michael Zorc meinte gegenüber den "Ruhr Nachrichten" am Sonntag lediglich und vielsagend: "Der Vertrag läuft noch ein Jahr, wir werden mit ihm sprechen." Eine Entscheidung dürfte zeitnah danach folgen. 

Bundesliga Bundesliga