powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Erneuter Abschied vom FC Bayern?

Zirkzee in Belgien gesichtet: Transfer vor dem Abschluss

03.08.2021 13:19
Joshua Zirkzee wird den FC Bayern offenbar verlassen
© Revierfoto via www.imago-images.de
Joshua Zirkzee wird den FC Bayern offenbar verlassen

Joshua Zirkzee hat beim FC Bayern keine Chance auf regelmäßige Spielzeit. Aufgrund dessen steht der Angreifer offenbar unmittelbar vor einer Leihe zum RSC Anderlecht.

Joshua Zirkzee wird in der Saison 2021/22 wohl für den RSC Anderlecht aus Belgien auf Torejagd gehen. Am Dienstag wurde der Angreifer erstmals im Trainingsdress des Klubs aus der Jupiler Pro League gesichtet. Ein Transfer dürfte daher in Kürze auch offiziell über die Bühne gehen.

Laut "Sport1" handelt es sich bei der Vereinbarung zwischen dem FC Bayern und RSC Anderlecht wohl um ein klassisches Leihgeschäft. So sollen die Münchner eine Kaufoption ablehnen. Auch "Voetbal International" berichtete zuletzt über Zirkzees bevorstehenden Schritt in die Jupiler Pro League. 

Am Samstagnachmittag fehlte Zirkzee bereits im Kader des FC Bayern und verpasste somit die 0:3-Niederlage gegen den SSC Neapel. Vor der Partie hatte Münchens Vorstandsboss Oliver Kahn die Zukunft des Angreifers noch offen gelassen.

"Wir machen uns Gedanken, der Spieler auch – was ist das Beste für ihn? Definitives gibt es da aber noch nicht", sagte der 52-Jährige bei "RTL". 

Zirkzee kann beim FC Bayern nicht überzeugen

Bereits in der vergangenen Rückrunde sollte Zirkzee bei Parma Calcio wichtige Spielpraxis sammeln, doch der Wechsel brachte nicht den gewünschten Effekt. Gerade einmal vier Kurzeinsätze absolvierte der Niederländer während seines halbjährigen Gastspiels in Italien. Zu allem Überfluss verletzte sich Zirkzee noch das Außenband im Knie.

Auch beim FC Bayern lief es für die Nachwuchshoffnung in der Saisonvorbereitung unrund. Anstatt in Abwesenheit von Torjäger Robert Lewandowski Eigenwerbung zu betreiben, fiel Zirkzee vor allem durch seinen Arroganzanfall gegen Ajax Amsterdam auf und kassierte prompt einen Rüffel von Trainer Julian Nagelsmann.

Zwar sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic dem Stürmer anschließend gegenüber "Magenta Sport" eine "Riesen-Karriere" voraus, dennoch ist Zirkzee in der internen Rangordnung hinter Lewandowski und Eric Maxim Choupo-Moting lediglich Angreifer Nummer drei. Deshalb befindet sich Zirkzee offenbar vor einem erneuten Abschied.

Bundesliga Bundesliga