powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Voigtmann vor Gruppen-Finale: "Wird ein harter Brocken"

30.07.2021 07:21
Johannes Voigtmann beim Training
© dpa
Johannes Voigtmann beim Training

Deutschlands Basketballer gehen ohne Furcht in das abschließende Olympia-Vorrundenspiel gegen den noch ungeschlagenen Medaillenkandidaten Australien.

"Es wird ein harter Brocken. Aber wie wir gegen Italien gesehen haben, ist es nicht unmöglich", sagte Center Johannes Voigtmann vor der entscheidenden Begegnung am Samstag (10:20 Uhr) in Saitama nördlich von Tokio und ergänzte zum Gegner: "Es gibt Stellen, wo sie verwundbar sind. Die werden wir versuchen auszunutzen. Dann denke ich, dass wir eine sehr gute Leistung abliefern und hoffentlich ins Viertelfinale einziehen."

Nach der vermeidbaren Auftaktniederlage gegen Italien und dem ersten Sieg gegen Nigeria ist die Qualifikation für die K.o.-Runde für die Auswahl des Deutschen Basketball Bunds mit einem weiteren Erfolg sicher. Auch eine Niederlage könnte reichen, denn die zwei besten Gruppendritten kommen weiter. "Das Weiterkommen ist das klare Ziel. Wir sind konzentriert auf das, was jetzt vor uns liegt", sagte der gebürtige Thüringer Voigtmann, der seit 2019 für ZSKA Moskau spielt.

"Die Tür ist jetzt offen für uns, wir haben es in der eigenen Hand. Das ist ein sehr, sehr gutes Gefühl", sagte Voigtmann. Allerdings gilt der WM-Vierte Australien als schwierigster Gegner in der Gruppe B. Das Team ist mit dem klaren Ziel angetreten, endlich die erste Olympia-Medaille zu gewinnen. Verzichten müssen sie dabei auf Center Aron Baynes. Der NBA-Profi der Toronto Raptors zog sich eine Nackenverletzung zu und verpasst den Rest der Sommerspiele.