powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Leipzigs 20-Millionen-Einkauf weiter außer Gefecht

29.07.2021 20:57
Kuriert weiter eine Verletzung aus: Dominik Szoboszlai. Foto: Barbara Gindl/APA/dpa
© unknown
Kuriert weiter eine Verletzung aus: Dominik Szoboszlai. Foto: Barbara Gindl/APA/dpa

Jesse Marsch, Trainer von Fußball-Bundesligist RB Leipzig, muss im Training weiter auf Dominik Szoboszlai verzichten.

Der 20 Jahre alte Ungar, der mit Marsch bereits in Salzburg zusammengearbeitet hatte, kuriert weiter eine Verletzung im Hüftbeuger aus, die ihn seit gut zwei Wochen nicht voll trainieren lässt. Parallel zum öffentlichen Teamtraining in Österreich, wo sich der Klub auf die neue Saison vorbereitet, absolvierte der Nationalspieler eine Krafteinheit.

Szoboszlai, der vergangenen Winter für 20 Millionen Euro nach Leipzig gewechselt war, konnte aufgrund einer Schambeinentzündung noch kein Pflichtspiel für seinen neuen Verein bestreiten. Er will nun am Freitag ins Mannschaftstraining zurückkehren und hofft auf eine Kadernominierung für das DFB-Pokalspiel am 7. August in Sandhausen.

Neben dem offensiven Mittelfeldspieler sind weiterhin auch Stürmer Hee-chan Hwang (Muskelfaserriss) und Abwehrspieler Marcel Halstenberg (Sprunggelenk) angeschlagen und trainierten am Donnerstag ebenfalls individuell. Verteidiger Nordi Mukiele hingegen hat seine Muskelblessur auskuriert und trainierte mit der Mannschaft, deren Einheit von 75 angereisten Fans beobachtet wurde.

RB Leipzig ist noch bis zum Wochenende in Saalfelden. Zum Abschluss der Woche testet der Vizemeister der Vorsaison am Samstag in Gröding gegen den niederländischen Titelträger Ajax Amsterdam, bevor es im Anschluss an die Partie zurück nach Leipzig geht.

 

Bundesliga Bundesliga