powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Diese Bedingungen stellt er für einen Wechsel

Wieder zur Eintracht? Jovic beschäftigt sich mit Leihe

29.07.2021 08:41
Luka Jovic verlebte bei Eintracht Frankfurt seine erfolgreichste Zeit
© Anke Waelischmiller/Sven Simon via www.imago-image
Luka Jovic verlebte bei Eintracht Frankfurt seine erfolgreichste Zeit

Das vergangene Halbjahr verbrachte Luka Jovic auf Leihbasis bei Eintracht Frankfurt. Dorthin könnte es den Fanliebling auch in diesem Sommer wieder verschlagen. Erst mal, so zumindest sein Plan, will er aber bei Real Madrid auf sich aufmerksam machen.

Luka Jovic schließt grundsätzlich nicht aus, Real Madrid erneut auf Leihbasis zu verlassen. "Einige Dinge wären für mich wichtig", stellte er gegenüber der serbischen Nachrichtenagentur "Tanjug" Bedingungen auf, die ihm sein potenzieller Leihklub garantieren müsste. In einer "wichtigen" Liga solle dieser spielen, und ganz wichtig: viel Spielzeit.

"Nach einer so langen Zeit, in der ich in meinem Alter mehr auf als neben dem Platz stand, ist es im Falle einer Leihe wichtig, dass ich in einem Verein bin, der in mir genug Qualität sieht, um eine ständige Option für die Startelf zu sein", erläuterte Jovic. Diese regelmäßigen Einsatzzeiten könnte ihm Eintracht Frankfurt gewähren.

Kein Stammplatz bei Eintracht Frankfurt

Nach anderthalb glücklosen Jahren an der Concha Espina zog es Jovic im Januar für ein halbes Jahr auf Leihbasis zurück nach Frankfurt. Vier Tore und zwei Vorlagen steuerte der Serbe zum Europa-League-Einzug der Eintracht bei. In vielen Situation war beim 23-Jährigen allerdings ersichtlich, dass ihm der Spielrhythmus fehlt. Entsprechend wurden ihm auch nur acht Startelf-Mandate zugestanden.

"Wir werden uns mit dem Thema Luka Jovic sicher weiter beschäftigen", kündigte Eintracht-Finanzvorstand Oliver Frankenbach im Mai an. Seitdem hat sich im Frankfurter Sturm einiges verändert. Torgarant André Silva hat sich RB Leipzig angeschlossen und Rafael Borré ist aus Südamerika zum Team des neuen Trainers Oliver Glasner gestoßen.

Luka Jovic will erst Carlo Ancelotti überzeugen

Zuallererst will Jovic aber den in Madrid ebenfalls neu installierten Carlo Ancelotti mit gefälligen Auftritten im Training imponieren. Mit seinem neuen Coach habe er zwar noch nicht über seine Zukunft gesprochen, sagte Jovic. "Am Anfang steht die Vorbereitung und es liegt an mir, jederzeit alles zu geben, mich durchzusetzen und so gut wie möglich auf die neue Saison vorbereitet zu sein."

Er versuche, einen positiven Eindruck zu hinterlassen und sich von seiner besten Seite zu zeigen. Seit seinem Real-Wechsel vor zwei Jahren sei viel passiert, ging Jovic in sich. Er sei zwar davon überzeugt, dass es für ihn wesentlich besser hätte laufen können. Aber: "Ich möchte, dass am Ende alles besser wird. Ich bin nicht zufällig zu Real Madrid gekommen."

Bundesliga Bundesliga