powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Kieffer spürt größeren Druck

28.07.2021 16:41
Maximilian Kieffer ist nervös
© AFP/SID/MOHD RASFAN
Maximilian Kieffer ist nervös

Golfprofi Maximilian Kieffer verspürt vor seinem ersten Auftritt auf der olympischen Bühne am Freitag eine erhöhte Anspannung. "Da ich hier nicht nur für mich, sondern auch für mein Land antrete, ist der Druck schon ein wenig größer", sagte der Düsseldorfer vor seiner Auftaktrunde um 03.47 Uhr MESZ), "aber ich versuche, das Positive daraus zu ziehen."

Kieffer vertritt gemeinsam mit Hurly Long (St. Leon-Rot) die deutschen Farben bei den Männern. Long geht um 02.03 Uhr MESZ an den ersten Abschlag. Er war ins Feld gerutscht, weil Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer wegen der "komplizierten Umstände" in Japan auf seine zweite Teilnahme nach Rio 2016 verzichtet hatte.

"Ich bin nervös, aber vor allem freue ich mich darauf, hier zu spielen", sagte Long, "als Pro habe ich in den letzten Jahren gelernt, wie man mit der Anspannung umgeht. Ich werde einfach rausgehen und spielen. Ich brauche auch nicht lange zur Vorbereitung."

Das 60-köpfige Männer-Feld ist von einigen Absagen betroffen. Der Weltranglistenerste und amtierende US-Open-Gewinner Jon Rahm (Spanien) sowie der frühere Major-Gewinner Bryson DeChambeau (USA) wurden vor ihrer Reise nach Tokio bei den obligatorischen PCR-Tests positiv getestet.

Im Frauen-Turnier, das am 4. August beginnt, spielen British-Open-Gewinnerin Sophia Popov (St. Leon-Rot) und Caroline Masson (Gladbeck) für Deutschland.