powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Halstenberg und Sabitzer gehen ins letzte Vertragsjahr

Nach BVB-Gerüchten: Leipzig-Duo hat zwei Optionen

27.07.2021 22:23

Marcel Sabitzer und Marcel Halstenberg gehen bei RB Leipzig in ihr letztes Vertragsjahr. Auch deshalb wurde jüngst über einen möglichen Abschied des Duos vom Vizemeisters berichtet, beide wurden etwa mit Bundesliga-Konkurrent BVB in Verbindung gebracht. Nun hat RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff Stellung gezogen.

Sowohl bei Mittelfeldspieler und Kapitän Marcel Sabitzer als auch bei Linksverteidiger Marcel Halstenberg sind zwei Szenarien in diesem Sommer denkbar, so der 45-Jährige im Gespräch mit "Sky": Entweder verlängern die beiden Führungsspieler bei den Sachsen oder sie werden transferiert. Es sie "auch Teil des Geschäfts, dass wir ganz gerne verlängern oder verkaufen und Spieler ungern irgendwann ablösefrei vom Hof ziehen lassen."

Sabitzer habe "Großartiges" für den Verein geleistet, daher strebe man eine Verlängerung an. Vereinbart sind Gespräche mit dem Österreicher in den kommenden Tagen und Wochen. Zuletzt weilte der 27-Jährige noch im EM-Urlaub. 

Der gebürtige Grazer wusste nach dem Bundesliga-Saisonende bei der Europameisterschaft zu überzeugen. "Sport Bild" zufolge sei er daraufhin unter anderem bei Borussia Dortmund immer mehr ins Visier geraten. Eine mögliche Ablösesumme könnte sich auf etwa 20 Millionen Euro belaufen. "Sport1" hingegen hielt dagegen und meldete, Sabitzer stehe nicht auf der Shortlist des BVB, da derzeit keinerlei Bedarf im zentralen Mittelfeld bestehe.

Halstenberg lehnte Leipzig-Angebot ab

Etwas anders gestaltet sich wohl die Situation auf der linken Abwehrseite, wo Dortmund über Raphael Guerreiro und Nico Schulz verfügt. Letzterer gilt jedoch seit längerer Zeit als Streichkandidat, Leipzigs Marcel Halstenberg sei laut "Leipziger Volkszeitung" daher in den Fokus der Kaderplaner gerückt. Der "kicker" meldete unlängst jedoch, die Borussia habe sich nur lose mit dem 29-Jährigen beschäftigt.

Halstenbergs Vertrag endet, wie der von Sabitzer, im Sommer 2022. Ein Wechsel des Nationalspielers zu den Schwarz-Gelben wäre indes eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte. Schon von 2011 bis 2013 stand der Abwehrspieler bei den Dortmundern unter Vertrag, kam jedoch nie bei den Profis zum Einsatz.

Oliver Mintzlaff bestätigte nun, dass Marcel Halstenberg ein erstes Angebot zur Vertragsverlängerung bei RB Leipzig abgelehnt hat. "Marcel ist schon viele Jahre bei uns, wir haben ihm eine Verlängerung angeboten, die er so nicht akzeptiert hat. Auch das gilt es zu respektieren."

Es gelte jedoch das Gleiche wie bei Sabitzer: Zunächst gibt Leipzig dem Spieler nach der EM Zeit, ehe neue Gespräche geführt werden. "Wir werden grundsätzlich mit ihm und seinem Berater sprechen, wie wir weitermachen."

Bundesliga Bundesliga