powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Galatasaray schielt wohl auf den Innenverteidiger

Schalkes Kabak vor Rückkehr zu Ex-Verein?

27.07.2021 13:02
Ozan Kabak steht beim FC Schalke 04 vor dem Abschied
© RHR-FOTO/Tim Rehbein via www.imago-images.de
Ozan Kabak steht beim FC Schalke 04 vor dem Abschied

Ozan Kabak steht weiterhin auf der Streichliste des FC Schalke 04. Doch die Suche nach einem Abnehmer gestaltet sich schwierig. Nachdem sich ein Wechsel zu Crystal Palace wohl zerschlagen hat, wird der Innenverteidiger nun mit seinem Ausbildungsverein in Verbindung gebracht.

Wie das türkische Portal "Sportx" berichtet, ist Galatasaray an einer Rückholaktion des 21-Jährigen interessiert. Demnach möchte Trainer Fatih Terim seine Mannschaft in der Abwehr verstärken und hat dabei Kabak auf dem Zettel.

Der zwölffache Nationalspieler lief bereits zwischen 2011 und 2017 für Galatasaray auf und schaffte in Istanbul einst den Sprung zum Profifußballer. Im Januar 2019 wechselt Kabak von Galatasaray zum VfB Stuttgart, bevor es den Verteidiger nur ein halbes Jahr später für eine kolportierte Ablösesumme von 15 Millionen Euro zum FC Schalke 04 zog.

Doch nach dem Abstieg aus der Bundesliga besitzt Kabak bei den Königsblauen keine Zukunft mehr. Vielmehr möchte der FC Schalke 04 mit einem Verkauf des Türken seine leeren Kassen füllen.

Ex-Schalker als kostengünstigere Alternative?

Jedoch könnte ein Geschäft zwischen den Gelsenkirchenern und Galatasaray an Ablöseforderungen scheitern. Laut "Sportx" ruft der FC Schalke 04 für Kabak über zehn Millionen Euro auf. Diese Summe sei für Galatasaray derzeit schwer zu stemmen, heißt ist.

Aufgrund dessen soll der amtierende Vize-Meister der Süper Lig auch schon eine Alternative im Blick haben. Demzufolge beschäftigt sich Galatasaray ebenfalls mit Kaan Ayhan.

Der 26-Jährige ist in der Bundesliga auch kein Unbekannter. So absolvierte Ayhan für den FC Schalke 04, Eintracht Frankfurt sowie Fortuna Düsseldorf insgesamt 91 Partien im deutschen Oberhaus. 2020 folgte der Schritt zur US Sassuolo. Der italienische Erstligist soll fünf Millionen Euro für Ayhan fordern.

2. Bundesliga 2. Bundesliga

Torjäger 2021/2022