powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Transfer noch in der "Abwicklung"

Malen im BVB-Training - Vergleich mit Sancho "unfair"

27.07.2021 12:50
Donyell Malen im BVB-Trainingslager
© Revierfoto via www.imago-images.de
Donyell Malen im BVB-Trainingslager

Donyell Malen hat am Dientagvormittag zum ersten Mal mit seinen neuen Teamkollegen von Borussia Dortmund trainiert. Den Transfer vermeldete der BVB derweil noch immer nicht als fix. 

Malen sei bereits ein, zwei Tage vor Ort gewesen, es habe allerdings noch ein Paar Dinge zu regeln gegeben und der medizinische Test habe noch ausgestanden, erklärte Dortmunds Lizenspielerleiter Sebastian Kehl gegenüber "Sky". "Aber heute kann er endlich auf dem Trainingsplatz sein. Wir haben eine grundsätzliche Einigung", so der ehemalige BVB-Kapitän. Allerdings befinde sich der Transfer derzeit noch "in der Abwicklung". Daher könne man diesen noch nicht offiziell verkünden. 

Der 22-Jährige hat von der PSV aber bereits eine offizielle Trainingsfreigabe erhalten, sodass er ins Trainingslager der Dortmunder nach Bad Ragaz in der Schweiz reiste, wo er zum ersten Mal mit seinen neuen Mannschaftskollegen auf dem Rasen stand. 

Zuvor hatten die BVB-Stars am Morgen bereits eine lockere Einheit auf dem Fahrrad absolviert, auch hier war Donyell Malen dabei. Die Dortmunder Klubbosse planen den niederländischen EM-Fahrer als Ersatz für Jadon Sancho ein, der bekanntlich in die englische Premier League zu Manchester United transferiert wurde.


Mehr dazu: Malen und Haaland - passt das zusammen?


Der Vergleich mit Sancho sei allerdings "unfair", warnte Kehl, der die Schnelligkeit und den Torriecher des Niederländers hervorhob. Sancho rage an der Linie heraus, Malen könne hingegen als zweite oder hängende Spitze spielen sowie auf den Flügeln eingesetzt werden. "Die Bundesliga wird nochmal ein neues Niveau sein, aber wir sehen großes Potenzial", führte Kehl weiter aus. 

BVB verpflichtet Malen wohl langfristig für fünf Jahre

Malen wird aller Voraussicht nach einen langfristigen Vertrag bis 2026 bei den Westfalen unterschreiben. Er kostet den bisherigen Meldungen zufolge knappe 30 Millionen Euro. Allerdings könnten noch weitere Bonuszahlungen hinzukommen, die die Transfersumme weiter ansteigen lassen könnten. In den Verhandlungen habe man sich "gestreckt", habe aber auch eine "klare Kante gegenüber PSV" gezeigt, erörterte Kehl.

Donyell Malen spielte in der letzten Saison noch mit Ex-BVB-Star Mario Götze beim niederländischen Top-Team aus Eindhoven in der Eredivisie zusammen. 

Er empfahl sich zuletzt mit 19 Saisontoren in 32 Einsätzen im holländischen Fußball-Oberhaus für höhere Aufgaben und wurde in den letzten Wochen auch mit dem FC Liverpool oder dem FC Bayern München in Verbindung gebracht. 

Bundesliga Bundesliga