powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Verteidiger zieht Abschied "ernsthaft" in Betracht

Real Madrid jagt nächsten Star des FC Bayern

26.07.2021 23:17

Mit der ablösefreien Verpflichtung von David Alaba vom FC Bayern München ist Real Madrid unlängst ein echter Coup gelungen. Offenbar haben die Königlichen von den Stars des deutschen Rekordmeisters allerdings noch lange nicht genug. Weitere Bayern-Akteure sollen die Aufmerksamkeit der Spanier geweckt haben. 

Kingsley Coman, Leon Goretzka, Robert Lewandowski: Spieler des FC Bayern, die die Gerüchteküche in den letzten Wochen unter anderem mit Real Madrid in Verbindung brachte, gibt es zu Genüge. Die Liste ist aber offenbar noch lange nicht erschöpft: Das spanische Portal "Don Balon" berichtet nun vom Interesse der Madrilenen an Lucas Hernández.

Dem Bericht zufolge soll Hernández der Idee, den Bayern den Rücken zu kehren, zudem nicht abgeneigt sein. Der Verteidiger ziehe diese "ernsthaft" in Betracht, heißt es.

Grund dafür soll Neu-Coach Julian Nagelsmann sein. Der 34-Jährige Senkrechtstarter der Trainer-Szene konnte Hernández bislang nicht von der Rolle überzeugen, die er für ihn in petto hat. Das will der Bericht erfahren haben.

Real Madrid galt schon zu Hernández' Zeit bei Atlético Madrid als heißer Anwärter auf einen Deal mit dem französischen Weltmeister von 2018. Der FC Bayern beglich im Sommer 2019 allerdings die fixe Ablöse von 80 Millionen Euro, machte Hernández kurzerhand zum teuersten Einkauf der Bundesliga-Geschichte und lockte den Linksfuß so an die Säbener Straße.

Hernández mit "großem Einfluss" auf Erfolg des FC Bayern

Wirklich zufrieden dürften allerdings weder die Bayern noch der Abwehrspieler mit den bisherigen Spielzeiten des Defensivmannes in der bayerischen Landeshauptstadt sein. Zwar gewann Hernández mit den Münchnern unter anderem das Triple 2020, spielte aber nicht die tragende Rolle, die man sich von seiner Person erhofft haben dürfte. Auch, da Verletzungen den 25-Jährigen immer wieder zurückwarfen. Im Sommer 2021 erlitt der Nationalspieler ebenfalls einen Rückschlag, als er sich bei der EM verletzte. 

Mit einem Tapetenwechsel, nach Möglichkeit einer Rückkehr in die spanische Liga, könnte Hernández nun die schlechten Erinnerungen vertreiben und wieder voll durchstarten, schlussfolgert "Don Balon".

Das umtriebige Szenario hat allerdings gleich mehrere Haken: Real Madrid dürfte angesichts der Corona-Pandemie kaum in der Lage sein, eine adäquate Ablöse für Hernández zu zahlen, Bayern den Mann aus Marseille kaum ziehen lassen. Außerdem betonte Hernández mehrfach, er fühle sich in München wohl und wolle sich endlich beim FC Bayern durchsetzen.

Nagelsmann lobte den Rekordtransfer unlängst zudem öffentlich: "Ich bin sehr froh, wenn er nach seiner OP und der Ausfallzeit hoffentlich gesund und topfit zurückkommt. Der wird uns sehr viel Freude bereiten und ganz großen Einfluss auf unseren Erfolg haben", so der Coach Anfang Juli.

Bundesliga Bundesliga