powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Rekordmeister laut Gerücht mit "konkretem Interesse"

Medien: Timo Werners Name fiel beim FC Bayern

27.07.2021 01:30

Zuletzt machte ein wildes Gerücht die Runde, dass der FC Bayern auf der Suche nach einem weiteren Offensivspieler beim FC Chelsea fündig geworden ist. Timo Werner soll das Interesse des Rekordmeisters geweckt haben. Nun zeigt sich: die Spekulationen haben offenbar durchaus eine Grundlage.

Timo Werner im Trikot des FC Bayern? Was eigentlich undenkbar scheint, könnte Informationen des englischen Portals "footballinsider247" zufolge schon bald Realität werden.

Dort hieß es vor Kurzem, die Münchner würden "konkretes Interesse" am deutschen Nationalspieler zeigen. Dies habe eine namentlich nicht genannte "deutsche Quelle" dem Portal exklusiv verraten. Zur Debatte steht demnach ein Transfer in diesem Sommer.

Treibende Kraft hinter den Bemühungen des FC Bayern soll Trainer Julian Nagelsmann sein. Dieser sei ein "großer Bewunderer" des 25-Jährigen, mit dem er schon bei RB Leipzig zusammengearbeitet hatte. 

Timo Werners Name fiel beim FC Bayern

Passend dazu ist die jüngste Meldung von "Sport 1", nach der der Name Timo Werner beim FC Bayern vor der Saison im Rahmen der Verpflichtung von Nagelsmann gefallen ist.

Demnach ist der neue Bayern-Coach weiter in intensivem Kontakt zum Angreifer, den er ein Jahr bei RB unter seinen Fittichen hatte.

Aber: Eine Anfrage der Münchner an das Management von Werner soll es in diesem Sommer bislang noch nicht gegeben haben.

Chelsea heiß auf Lewandowski und/oder Haaland

Deshalb bleibt abzuwarten, wie viel Wahrheit in der Meldung von "footballinsider247" steckt. Fakt ist einerseits, dass der FC Chelsea mit Timo Werner in der vergangenen Saison die Champions League gewonnen hat. Fakt ist aber auch, dass die Verantwortlichen sich vom Deutschen mehr erhofft hatten.

Nicht ganz zufällig kursieren seit Wochen Gerüchte über einen möglichen Wechsel von Erling Haaland oder Robert Lewandowski an die Stamford Bridge.

Werner und Nagelsmann "schätzen sich"

Ganz klar gegen einen Wechsel Werners an die Isar sprechen die Aussagen, die sein Berater Karlheinz Förster erst vor wenigen Wochen im "Sport1"-Podcast tätigte. Dort sagte Förster über seinen Klienten: "Wenn ich es momentan einschätzen müsste, dann sage ich ganz klar, dass Timo beim FC Chelsea bleiben wird. Dort fühlt er sich wohl. Ein Wechsel wird in absehbarer Zeit kein Thema sein."

Dass Werner und Nagelsmann ein gutes Verhältnis pflegen, bestätigte allerdings auch der Berater, der eine Zusammenarbeit in ferner Zukunft nicht ausschließen wollte: "Julian und Timo schätzen sich. Was in drei, vier Jahren sein wird, weiß ich natürlich noch nicht. Der Fußball ist schnelllebig."

"Sport 1" zufolge würde das Thema in naher Zukunft nur dann heiß werden, falls Lewandowski sich zu einem vorzeitigen Bayern-Abschied entscheidet. Danach sieht es derzeit aber nicht aus.

Bundesliga Bundesliga