powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Ex-Schalke-Profi: Wiederaufstieg gelingt "nur, wenn ..."

21.07.2021 21:56
Spielte auch für den FC Schalke 04: Bernhard "Ennatz" Dietz
© nordphoto / Meuter
Spielte auch für den FC Schalke 04: Bernhard "Ennatz" Dietz

Beim MSV Duisburg ist Bernhard Dietz eine echte Vereinslegende, aber auch für den FC Schalke 04 lief der "Ennatz" während seiner aktiven Karriere einige Jahre auf. Bei der aktuellen Mission Wiederaufstieg sieht Dietz insbesondere Trainer Dimitrios Grammozis in der Pflicht.

Wie man mit dem FC Schalke 04 ab- und sofort wieder aufsteigt, dass weiß Bernhard Dietz ganz genau. 1982/1983 musste er als Spieler der Könisblauen den bitteren Gang in die 2. Bundesliga antreten. Nur ein Jahr später kehrten Dietz und Co. schon wieder ins Oberhaus zurück.

Damit das Kunststück direkter Wiederaufstieg auch seinen Nachfolgern 37 Jahre später gelingt, braucht es laut Dietz vor allem eins: mannschaftliche Geschlossenheit.

Nur, wenn es Trainer Dimitrios Grammozis gelinge, "aus den Einzelspielern eine Einheit zu bilden", habe der Revierklub Chancen auf die Bundesliga-Rückkehr, erläuterte Dietz im "WAZ"-Interview. "Schalke hatte doch auch in der Vorsaison einen besseren Kader als beispielsweise der SC Freiburg oder Union Berlin. Nur dort hatten die Trainer alles im Griff."

Er hoffe, dass Grammozis Schalke wieder nach oben führt, so Dietz, der 1982 in Gelsenkirchen anheuerte und 1987 dort seine aktive Laufbahn beendete.

FC Schalke 04: Rouven Schröder ein "sehr guter Sportdirektor"

Große Hoffnungen setzt der heute 73-Jährige auf Rouven Schröder, den er als "sehr guten Sportdirektor" bezeichnete. An dem früheren Mainz-Manager, mit dem Dietz einst beim MSV Duisburg zusammenarbeitete, werde "Schalke noch viel Freude haben", prophezeite die Ruhrpott-Ikone.

Dietz selbst hofft, das ein oder andere Spiel der Knappen im Stadion verfolgen zu können, wenn es die Corona-Regeln zulassen. "Schalke lädt seine ehemaligen Profis in der Regel zum letzten Heimspiel der Saison ein. Das ist immer ein tolles Wiedersehen", schilderte der 53-malige deutsche Nationalspieler. "Wer weiß, vielleicht sitze ich am 33. Spieltag neben Klaus Fichtel und Olaf Thon, und wir erleben dann, wie Schalke gegen St. Pauli den Aufstieg perfekt macht."

2. Bundesliga 2. Bundesliga