powered by powered by N-TV
Heute Live
Olympische Spiele
Olympische Spiele
sport.de - powered by powered by N-TV

Harte Olympia-Auslosung für Boll und Co.

21.07.2021 16:48
Auf Timo Boll und Co. wartet ein schweres Programm
© AFP/SID/RONNY HARTMANN
Auf Timo Boll und Co. wartet ein schweres Programm

Der Weg von Tischtennisstar Timo Boll zur angepeilten ersten Einzelmedaille bei seinen sechsten Olympischen Spielen ist steinig.

Nach der Auslosung für das Turnier in Tokio träfe der Rekordeuropameister aus Düsseldorf bei einem Einzug ins Viertelfinale auf seinen Angstgegner Fan Zhendong aus China.

Boll vermutete mit einem Schmunzeln einen Computervirus bei der Auslosung. "Ich wurde bei den letzten sechs Turnieren immer zu Fan gelost. Das scheint wohl mein Schicksal zu sein", sagte der 40 Jahre alte Fahnenträger von 2016, "ich habe viele Anläufe genommen, vielleicht klappt es dieses Mal. Ich muss mich erst einmal auf mein erstes Spiel konzentrieren." Dort trifft Boll zunächst auf Kirill Gerassimenko (Kasachstan) oder Lubomir Jancarik (Tschechien).

Vermeintlich etwas leichter hat es Dimitrij Ovtcharov angetroffen. Der Ex-Europameister, vor Boll an Nummer sieben gesetzt, könnte bis ins Halbfinale den chinesischen Topstars aus dem Weg gehen. Erst dort wäre Titelverteidiger Ma Long sein möglicher Gegner. Sein erstes Spiel bestreitet "Dima" gegen Khanak Jha (USA) oder Kirill Skatschkow (ROC).

Weg für beide Mannschaften ebenfalls hart

Die deutschen Damen steigen, so wie alle Top-16-Gesetzten, erst in Runde drei (Beste 32) ins Turnier ein. Europameisterin Petrissa Solja könnte dort auf Polens Abwehr-Ass Li Qian treffen. Im Falle eines Sieges würde im Achtelfinale die topgesetzte Chinesin Chen Meng warten.

Im Mixed spielen die WM-Dritten Petrissa Solja und Patrick Franziska im Achtelfinale auf die Kubaner Jorge Campos und Daniela Fonseca. Im Viertelfinale würden sie voraussichtlich auf das an Position zwei gesetzte japanische Duo Mima Ito und Jun Mizutani treffen.

"Gegen Ito/Mizutani sind die beiden natürlich die Außenseiter. Die Japaner sind eingespielt und wollen nach Gold greifen. Aber mit der nötigen Lockerheit ist die Überraschung möglich", sagte Bundestrainer Jörg Roßkopf.

Hart ist der Weg für beide Mannschaften. Die Herren könnten im Viertelfinale auf Taiwan treffen, in einem Halbfinale auf Japan. Erstrundengegner ist Ex-Europameister Portugal. Den Damen droht im Halbfinale ein Duell mit den Chinesinnen.