powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

30 Jahre nach dem Formel-1-Debüt von Schumi

Nostalgie pur! Mick Schumacher in Michaels erstem F1-Auto

21.07.2021 09:36
In diesem Jordan-Ford 191 debütierte Michael Schumacher 1991 in der Formel 1
© Rainer Schlegelmilch via www.imago-images.de
In diesem Jordan-Ford 191 debütierte Michael Schumacher 1991 in der Formel 1

Im August 1991 debütierte Michael Schumacher beim Großen Preis von Belgien in der Formel 1. Für lediglich ein einziges Rennen nahm der damals 22-Jährige im Jordan Ford 191 Platz und übernahm das Cockpit für Bertrand Gachot, der eine Gefängnisstrafe absitzen musste. Der Rest ist Motorsport-Geschichte: Nach seinem Grand-Prix-Debüt folgte der schnelle Wechsel zu Benetton und eine über 20-jährige Karriere in der Formel 1. 

30 Jahre nach dem Formel-1-Debüt seines Vaters Michael wurde nun Mick Schumacher die große Ehre zu Teil, im Original-Boliden von damals noch einmal ein paar Runden zu absolvieren.

Zwar in Silverstone, wo am Wochenende das letzte F1-Rennen stattfand, und nicht in Spa-Francorchamps, wo Michael sich einst seine ersten Sporen in der Königsklasse des Motorsports verdiente. Dennoch waren die Emotionen beim 22-jährigen Haas-Piloten wieder einmal groß.

Anlass der besonderen Spazierfahrt war, dass vor 30 Jahren auch Michael Schumacher den Jordan-Ford zum ersten Mal im englischen Silverstone bewegt hatte, bei Testfahrten vor dem Belgien-GP, der am 25. August ausgetragen wurde. Der britische TV-Sender "Sky" hatte den Ausritt des Sohnes organisiert.

Mick Schumacher fuhr auch schon im Benetton und Ferrari von Papa Michael

Beobachtet wurde Mick Schumacher im legendären Jordan-Ford von Papa Michael übrigens auch von seinem deutschen Landsmann Sebastian Vettel. Der Aston-Martin-Fahrer befand sich am Dienstag zu Reifentests noch an der Strecke im englischen Motorsport-Mekka.

Die Ausfahrt im 30 Jahre alten Jordan war nicht die erste Nostalgie-Tour Mick Schumachers in einem der legendären Boliden seines Vaters, der sieben Mal Weltmeister in der Formel 1 wurde. In den letzten Jahren war Mick auch schon im Weltmeister-Benetton von 1994 in Spa sowie im Weltmeister-Ferrari von 2004 auf dem Nürburgring unterwegs. 

Belgien GP 1991

1BrasilienAyrton Senna1:27:17.669h
2ÖsterreichGerhard Berger+1.901s
3BrasilienNelson Piquet+32.176s
4BrasilienRoberto Moreno+37.310s
5ItalienRiccardo Patrese+57.187s
6GroßbritannienMark Blundell+1:40.035m
7GroßbritannienJohnny Herbert+1:44.599m
8ItalienEmanuele Pirro+ 1 Runde
9GroßbritannienMartin Brundle+ 1 Runde
10FrankreichOlivier Grouillard+ 1 Runde