powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Bochum-Youngster reagiert auf Gladbach-Gerüchte

20.07.2021 10:52
Maxim Leitsch vom VfL Bochum wird in Gladbach gehandelt
© Revierfoto via www.imago-images.de
Maxim Leitsch vom VfL Bochum wird in Gladbach gehandelt

Borussia Mönchengladbach befindet sich auf der Suche nach einem Innenverteidiger. Maxim Leitsch vom VfL Bochum wird in Gladbach gehandelt. Nun äußerte sich der Youngster zu den Gerüchten.

Bundesliga-Aufsteiger VfL Bochum befindet sich derzeit im Trainingslager in Südtirol. Maxim Leitsch, Defensivspezialist des Pottklubs, ist gerade erst wieder ins Training eingestiegen, nachdem er in der vergangenen Woche einen Schlag abbekommen hat. Am Mittwoch könnte er im Testspiel gegen den FC Parma wieder spielen.

Der 23-Jährige gehört in Bochum zu den absoluten Leistungsträgern. Nach seiner vergangenen starken Saison hat er das Interesse größerer Klubs auf sich gezogen. Zuletzt wurde auch Gladbach mit dem Innenverteidiger in Verbindung gebracht.

Die Fohlen stehen womöglich vor einem Verkauf von Matthias Ginter. Der Nationalspieler soll im Fokus von Bayer 04 Leverkusen sowie dem der spanischen Topklubs Real Madrid, Atlético Madrid und des FC Barcelona stehen. Leitsch könnte demnach sein Ersatz in Gladbach werden.

Maxim Leitsch: "Was dann kommt, müssen wir gucken"

Der dreimalige deutsche U21-Nationalspieler selbst äußerte sich im Trainingslager zurückhaltend zu den Gerüchten. "Von einem Interesse von Mönchengladbach weiß ich nichts. Bei mir hat sich noch niemand gemeldet", zitiert die "WAZ" Leitsch.

Sein Vertrag in Bochum läuft 2022 aus. Und genau deshalb arbeitet der Klub im Hintergrund bereits an einer Vertragsverlängerung. "In dieser Saison stehe ich beim VfL unter Vertrag. Was dann kommt, müssen wir gucken", teilte Leitsch mit.

Dem Aufsteiger sind auf dem Transfermarkt die Hände gebunden, weil er kein Geld ausgeben kann. Ein ablösefreier Wechsel in der nächsten Saison wäre ein Horrorszenario für Bochum.

Wo liegt die Schmerzgrenze des VfL Bochum?

Aktuell werden die Gespräche über eine Verlängerung mit Leitsch laut "WAZ"-Informationen allerdings konkreter.

Es geht um eine mögliche Ausstiegsklausel im neuen Kontrakt. Für den VfL wäre dies zumindest akzeptabler, als ein ablösefreier Wechsel im kommenden Jahr.

Verlängert Leitsch nicht, könnte ein millionenschweres Angebot beispielsweise aus Gladbach in diesem Sommer für ein Umdenken sorgen. Bochum könnte es sich nicht leisten, ein solches abzulehnen. Dass ein solches eintrudelt, sei allerdings aktuell noch unwahrscheinlich, so die "WAZ".

Bundesliga Bundesliga