Heute Live
2. Bundesliga

Bayern-Juwel spricht über "Höhen und Tiefen"

19.07.2021 12:47
Sarpreet Singh ist aktuell vom FC Bayern an Jahn Regensburg verliehen
© Michael Sigl via www.imago-images.de
Sarpreet Singh ist aktuell vom FC Bayern an Jahn Regensburg verliehen

Das momentan an Zweitligist Jahn Regensburg verliehene Offensiv-Talent Sarpreet Singh glaubt weiter an einen Durchbruch beim FC Bayern.

"Sag niemals nie! Das ist ein großes Ziel und ein Traum. Ich war einmal nah dran, habe zwei Bundesligaspiele bestritten. Nur wer sich hohe Ziele setzt, kann diese erreichen", sagte der Neuseeländer dem "kicker". "Ich habe nach der Saison noch einen Vertrag über ein Jahr beim FC Bayern. Ich denke nicht zu weit voraus. Solange ich hart arbeite und gut vorbereitet bin, wird sich alles regeln."

Seine zwei Jahre in Deutschland bezeichnete Singh, der seine erfolglose Leihe zum 1. FC Nürnberg in der vergangenen Winterpause abgebrochen hatte und zum FC Bayern zurückgekehrt war, als "eine gute Reise".

Der 22-Jährige führte aus: "Der Fußball in Neuseeland befindet sich in der Entwicklung, das Wettkampfniveau ist lange noch nicht so hoch wie in Europa. Für mich ist es einfach eine großartige Erfahrung, in Europa spielen zu können. Ich genieße jeden Moment, auch wenn es Höhen und Tiefen in dieser bisherigen Zeit gab. Aber das passiert im Fußball wie im richtigen Leben, gehört dazu."

Erste Saison beim FC Bayern für Sarpreet Singh "unglaublich"

Singh erklärte weiter: "Wenn es gut läuft, muss man das Momentum halten, läuft es schlecht, heißt es arbeiten, arbeiten und alles dafür zu tun, aus dieser Phase rauszukommen. Ich hoffe, noch viele Jahre in Europa spielen zu können."

Die Saison 2019/2020 beim FC Bayern, seine erste in Deutschland, sei "unglaublich" gewesen, blickte Singh zurück. "Ich habe sehr vieles gelernt, als ich mit den Profis trainiert und sogar gespielt habe oder auf der Bank saß. Ich habe mich als Spieler und Mensch verbessert, weil ich jeden Tag gesehen habe, was diese Spieler für den Erfolg tun: Die Vorbereitung aufs Training, die Extraschichten danach, die Körperpflege."

Beim FC Bayern "werden nur Siege akzeptiert"

Er habe auch die Münchner Mentalität gelernt, "bei Bayern werden nur Siege akzeptiert, das bekommt man gut vermittelt".

Beim FC Bayern lief der Spielmacher überwiegend in der U23 auf, die nach dem Meistertitel 2020 in der vergangenen Saison aus der 3. Liga abstieg. "Die Mannschaft war etwas unerfahrener als im Meisterjahr, das hat in einer Profiliga wie der 3. Liga eine große Rolle gespielt. Am Talent lag es nicht, sondern an kleinen Details wie Erfahrung und dem Wissen, wie man ein Spiel angeht und spielt. Dadurch haben wir auch in Schlussphasen Siege verspielt, diese Dinge summierten sich", erklärte Singh den Absturz der Münchner Zweitvertretung.

34. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
15.05.2022 15:30
SV Werder Bremen
SV Werder
2
1
SV Werder Bremen
Jahn Regensburg
Regensburg
Jahn Regensburg
0
0
SV Darmstadt 98
Darmstadt
3
3
SV Darmstadt 98
SC Paderborn 07
Paderborn
SC Paderborn 07
0
0
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
2
2
1. FC Heidenheim 1846
Karlsruher SC
Karlsruhe
Karlsruher SC
0
0
FC St. Pauli
St. Pauli
2
0
FC St. Pauli
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
0
0
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1
0
1. FC Nürnberg
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
2
1
Hannover 96
Hannover 96
3
1
Hannover 96
FC Ingolstadt 04
Ingolstadt
FC Ingolstadt 04
2
1
SV Sandhausen
Sandhausen
3
3
SV Sandhausen
Holstein Kiel
Holstein Kiel
Holstein Kiel
1
0
Dynamo Dresden
Dresden
0
0
Dynamo Dresden
Erzgebirge Aue
Aue
Erzgebirge Aue
1
0
Hansa Rostock
Rostock
2
1
Hansa Rostock
Hamburger SV
Hamburger SV
Hamburger SV
3
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434205972:442865
    2SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder34189765:432263
    3Hamburger SVHamburger SVHamburger SV341612667:353260
    4SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt341861071:462560
    5FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli34169961:461557
    61. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim341571243:45-252
    7SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn341312956:441251
    81. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg341491149:49051
    9Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel341291346:54-845
    10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf3411111245:42344
    11Hannover 96Hannover 96Hannover 96341191435:49-1442
    12Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe349141154:55-141
    13Hansa RostockHansa RostockRostock3410111341:52-1141
    14SV SandhausenSV SandhausenSandhausen3410111342:54-1241
    15Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg3410101450:51-140
    16Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden347111633:46-1332
    17Erzgebirge AueErzgebirge AueAue34682032:72-4026
    18FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt34492130:65-3521
    • Aufstieg
    • Relegation
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2021/2022

    #Spieler11mTore
    1FC Schalke 04Simon Terodde230
    2Hamburger SVRobert Glatzel122
    3SV Werder BremenMarvin Ducksch321
    4SV Werder BremenNiclas Füllkrug219
    Karlsruher SCPhilipp Hofmann019