powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Trotz Ersatzrolle: Lückenkemper "froh und dankbar"

18.07.2021 17:00
Lückenkemper (l.) freut sich auf Olympia
© FIRO/FIRO/SID/
Lückenkemper (l.) freut sich auf Olympia

Sprinterin Gina Lückenkemper freut sich trotz ihrer Ersatzrolle auf die Olympischen Spiele (23. Juli bis 8. August) in Tokio.

"Ich bin einfach nur froh und dankbar, dass ich trotz dieser doch schwierigen vergangenen Wochen mit dem Muskelfaserriss im Oberschenkel dabei sein darf", sagte die 24-Jährige dem "Westfälischen Anzeiger": "Ich werde das Team vor Ort so gut es geht unterstützen."

Die Teilnahme habe sie sich trotzdem "anders vorgestellt", sagte Lückenkemper. Die Norm von 11,15 Sekunden für die um ein Jahr verschobenen Spiele hatte sie 2019 bereits geschafft, nach ihrer Verletzung in diesem Jahr konnte die EM-Zweite von 2018 bislang aber noch nicht an vorherige Leistungen anknüpfen.

Kritik an ihrem Wechsel in die USA zu Trainer Lance Brauman kann Lückenkemper in diesem Zusammenhang nicht verstehen: "Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass Menschen, die überhaupt keinen Einblick in die Situation und das Training haben, sich anmaßen, solche Urteile zu fällen." Sie bereue den "Schritt in keinster Weise. Ich glaube fest daran, dass mich das Training in den USA weiterbringen wird."

Nach den Olympischen Spielen will Lückenkemper schauen, "ob Kopf und Körper in dieser Saison überhaupt noch weiter können und wollen. Wenn ja, dann ist das ISTAF in Berlin am 12. September definitiv ein Ziel."