powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Viertelfinale in Hamburg ohne deutsche Beteiligung

14.07.2021 19:20
Kohlschreiber ist am Hamburger Rothenbaum ausgeschieden
© AFP/SID/CARMEN JASPERSEN
Kohlschreiber ist am Hamburger Rothenbaum ausgeschieden

Auch Philipp Kohlschreiber und Dominik Koepfer sind raus, die heiße Phase des Tennisturniers am Hamburger Rothenbaum findet ohne deutsche Profis statt: Die letzten beiden verbliebenen Hoffnungsträger des Deutschen Tennis Bundes (DTB) sind am Mittwoch im Achtelfinale gescheitert.

Koepfer schaffte gegen den topgesetzten Stefanos Tsitsipas aus Griechenland trotz starker Vorstellung keine Überraschung. Der 27-Jährige aus Furtwangen unterlag dem French-Open-Finalisten mit 6:7 (2:7), 3:6.

"Stefanos ist einer der besten Spieler auf Sand. Ich habe gut mitgehalten", sagte Koepfer bei ServusTV: "Der letzte Zug hat vielleicht gefehlt, aber ich kann mir keine Vorwürfe machen."

Zuvor hatte bereits Routinier Philipp Kohlschreiber das Viertelfinale bei dem traditionsreichen Turnier verpasst. Der 37 Jahre alte Augsburger musste sich dem an Position sechs gesetzten Serben Filip Krajinovic trotz beherzten Kampfes 5:7, 6:4, 3:6 geschlagen geben.

"Ich bin zufrieden mit meinem Spiel heute. Ich finde, mein Gegner hat mich mit ehrlichen, harten Mitteln geschlagen. Ich habe es ihm aber nicht leicht gemacht", sagte Kohlschreiber: "Einzig meine Punktquote bei seinen zweiten Aufschlägen war nicht gut, das war unter Niveau."

Während die Veranstalter in der Hansestadt die Planungen für das Finalwochenende intensivieren und dann bis zu 4000 Zuschauern pro Tag begrüßen dürfen, verlegen Koepfer und Kohlschreiber ihren Fokus auf die Olympischen Spiele.

Beide Davis-Cup-Spieler gehen wie Alexander Zverev und Jan-Lennard Struff in Tokio im Einzel an den Start.