powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Diesen Fußball will Rose beim BVB spielen lassen

14.07.2021 11:25
Marco Rose freut sich auf seine Aufgabe beim BVB
© Christopher Neundorf via www.imago-images.de
Marco Rose freut sich auf seine Aufgabe beim BVB

Vor knapp zwei Wochen hat Marco Rose seinen neuen Job als Cheftrainer beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund angetreten. In einem ausführlichen Interview sprach er jetzt über seine ersten Erfahrungen mit dem BVB.

Obwohl die Dortmunder Trainingsgruppe aufgrund der vielen EM-Fahrer, die noch im Urlaub weilen, noch sehr klein ist, konnte der neue Fußballlehrer der Schwarz-Gelben auf gute Erlebnisse in der ersten Vorbereitungsphase zurückblicken.

"Wir hatten inhaltlich eine sehr gute erste Trainingswoche, haben uns um viele Themen gegen den Ball gekümmert. Wir haben uns da ein paar Dinge erarbeitet, die wichtig für unser Spiel sind", meinte Rose in einem Gespräch mit BVB-Urgestein und -Stadionsprecher Norbert Dickel auf der Dortmunder Vereinshomepage.

Gleichzeitig verriet der 44-Jährige, der nach der letzten Saison von Bundesliga-Konkurrent Borussia Mönchengladbach zu den Westfalen gewechselt war, welche Art Fußball er künftig von seiner Mannschaft spielen lassen will: "Es wird wichtig sein, dass wir uns einen Fußball erarbeiten, mit dem sich die Leute identifizieren können und zu dem sie gerne ins Stadion kommen. [...] Es geht immer auch um ein Stück weit Spektakel", so Rose, der als Profi die meiste Zeit beim 1. FSV Mainz 05 unter Vertrag stand. 

BVB: Neu-Coach Rose angetan: "Ein toll organisierter Verein"

Besonders angetan zeigte sich der BVB-Coach von den ersten Eindrücken, die sowohl er als auch sein Staff im direkten Umgang mit den neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Klub gesammelt hat: "Wir sind als Trainerteam hervorragend aufgenommen worden von sehr, sehr freundlichen Menschen, die es uns sehr einfach gemacht haben. Ein toll organisierter Verein mit vielen Leuten, die mit anpacken und helfen."

Er selbst sei überzeugt davon "zu wissen, was hier möglich ist und zu wissen, was man für eine Euphorie entfachen kann, wenn man guten und erfolgreichen Fußball spielt." 

In der abgelaufenen Bundesliga-Saison hatten die Schwarz-Gelben nach einem fulminanten Schlussspurt noch den dritten Tabellenplatz eingefahren und die Saison auf Platz drei beendet. Die neue Pflichtspiel-Spielzeit wird am 7. August mit der Erstrundenpartie im DFB-Pokal beim SV Wehen Wiesbaden angepfiffen.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022