powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Inklusive Kaufoption

Perfekt: Schalke leiht Freiburg-Stürmer aus

25.06.2021 09:51
Marvin Pieringer wechselt zum FC Schalke 04
© Frank Scheuring via www.imago-images.de
Marvin Pieringer wechselt zum FC Schalke 04

Drei nominelle Mittelstürmer standen bislang beim FC Schalke 04 unter Vertrag: Matthew Hoppe, Neuzugang Simon Terodde und Leih-Rückkehrer Ahmet Kutucu. Zu dem Trio stößt nun ein weiterer Angreifer: Marvin Pieringer.

Am Freitag bestätigten die Königsblauen den Leih-Wechsel des 21 Jahre alten Talents, das vom SC Freiburg nach Gelsenkirchen kommt. Zudem sicherten sich die Schalker eine Kaufoption für den Youngster.

"Mit Marvin Pieringer haben wir einen jungen, hungrigen Stürmer für uns gewinnen können, der darauf brennt, seine Leistungen aus dem vergangenen Halbjahr zu bestätigen", erklärte S04-Sportdirektor Rouven Schröder. "Marvin war in seiner Zeit bei Würzburg an einem Drittel aller Treffer direkt beteiligt. Das zeigt, welches Potenzial in ihm steckt."

Für Pieringer geht beim FC Schalke "ein Traum in Erfüllung"

In der Rückrunde der abgelaufenen Saison war der 1,89 Meter große Pieringer an die Würzburger Kickers verliehen und bewies dort seine Zweitliga-Tauglichkeit. Sechs Tore erzielte er für den Absteiger, hinzu kamen zwei Vorlagen.

Zuvor war Pieringer in der Regionalliga Südwest für den SC Freiburg II auf Torejagd gegangen. Für den späteren Aufsteiger in die 3. Liga traf der Angreifer in 14 Spielen ganze zwölf Mal.

Auf die neue Herausforderung in Gelsenkirchen freut sich der 21-Jährige. "Für mich geht ein Traum in Erfüllung, ab sofort kann ich die Tage zählen, bis ich das erste Mal mit Schalke 04 in der Veltins-Arena spielen werde. Jetzt freue ich mich aber erst einmal darauf, die Mannschaft besser kennenzulernen und gemeinsam auf dem Trainingsplatz zu stehen. Wir haben viel vor!", kündigte Pieringer auf der Klub-Webseite an.

Pieringer durchlief einst die Jugendabteilung des SSV Reutlingen, ehe es ihn 2018 nach Freiburg zog. Jetzt soll auf Schalke der nächste Schritt folgen.

2. Bundesliga 2. Bundesliga