powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Ehemaliger Bayern-Spieler vor Rückkehr in die Bundesliga?

Millionen-Offerte für U21-Held Niklas Dorsch

24.06.2021 15:07
Niklas Dorsch könnte im Sommer in die Bundesliga wechseln
© Gonzales Photo/Gaston Szerman via www.imago-images
Niklas Dorsch könnte im Sommer in die Bundesliga wechseln

Bei der U21-Europameisterschaft machte Niklas Dorsch zuletzt als robuster Achter auf sich aufmerksam und avancierte in der Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz zu einem Schlüsselspieler auf dem Weg zum EM-Titel. Nun gibt es anscheinend konkretes Interesse aus der Bundesliga.

Wie "transfermarkt.de" berichtet, liegt dem Verein des 23-Jährigen, dem belgischen Erstligisten KAA Gent, ein konkretes Angebot des FC Augsburg vor. Der FCA habe eine erste Offerte über sieben Millionen Euro abgegeben, heißt es mit Verweis auf das Umfeld des belgischen Klubs auf dem Portal. Noch sei allerdings keine Entscheidung über die Zukunft des Youngsters gefallen.

Zuvor hatten bereits "Sky" und der "kicker" geschrieben, dass der Mittelfeldspieler auf dem Wunschzettel der Fuggerstädter stehe. Auch Hertha BSC und der VfL Wolfsburg galten unlängst noch als mögliche neue Arbeitgeber für Dorsch.

Der Zentrumsspieler war erst im vergangenen Sommer vom 1. FC Heidenheim nach Gent gewechselt. Dort besitzt er noch einen Vertrag bis Juni 2024. Ausgebildet wurde der Juniorennationalspieler beim FC Bayern, der allerdings 2018 für das damals 20-jährige Talent keine Verwendung mehr fand. 

Dorsch deutet Bundesliga-Wechsel selbst an

Dorsch selbst hatte nach einer starken Serie in Belgien und der erfolgreichen EM-Endrunde mit dem DFB-Nachwusch keinen Hehl daraus gemacht, dass er so bald wie möglich in die Heimat zurückkehren wolle: "Ich glaube, dass der sinnvollste Weg über die Bundesliga führt. Deswegen ist es mit Sicherheit auch für mich wieder ein Ziel, in Deutschland zu spielen", so der Rechtsfuß gegenüber "Sky Sport News".

In Augsburg hätte Dorsch gute Chancen, sich direkt als Stammspieler zu etablieren. Der Tabellenzwölfte der abgelaufenen Saison verliert im Sommer mit Rani Khedira (wechselt zu Union Berlin) eine wichtige Stütze im Mittelfeld und muss auf der Position personell nachlegen.

Sollte der Wechsel für den kolportierten Preis über die Bühne gehen, würde der ehemalige Bayern-Spieler zu den teuersten Einkäufen der Augsburger Vereinsgeschichte gehören. Lediglich für Martin Hinteregger (10,5 Mio.) und Tomas Koubek (7,5 Mio.) legte der Klub bislang mehr Geld auf den Tisch.

Bundesliga Bundesliga