powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

"Wäre glücklich, in der Bundesliga spielen zu dürfen"

Hertha und Eintracht buhlen um Serbien-Juwel

22.06.2021 13:07
Branislav Knezevic soll das Interesse von Eintracht Frankfurt und Hertha BSC geweckt haben
© via www.imago-images.de
Branislav Knezevic soll das Interesse von Eintracht Frankfurt und Hertha BSC geweckt haben

Mit gerade einmal 18 Jahren hat Branislav Knezevic vom FK Macva Sabac der abgelaufenen Saison der serbischen Super Liga mit sechs Toren und einer Vorlage den Stempel aufgedrückt und sich wohl für höhere Aufgaben empfohlen. 

Reihenweise Klubs sollen ein Auge auf Knezevic geworfen haben. Darunter das Bundesliga-Duo Eintracht Frankfurt und Hertha BSC. Das berichtet das italienische Portal "calciomercato.com".

Neben den beiden deutschen Klubs sollen demnach Udinese Calcio, RB Salzburg, SL Benfica und AC Florenz die Fühler nach dem offensiven Mittelfeldspieler ausgestreckt haben.

Florenz soll sogar bereits eine Offerte über 2,5 Millionen Euro vorbereitet haben. Um diese offiziell bei Macva einzureichen, benötigen die Violetten dem Bericht zufolge allerdings zuerst einmal Bewegung auf der Abgangsseite. 

Der Vertrag von Knezevic bei Macva endet im Sommer 2022, dass der Youngster mit dem Tabellenvorletzten allerdings wirklich den Gang in die 2. serbische Liga antreten wird, ist eher unwahrscheinlich. 

"Ich wäre sehr glücklich, in der Bundesliga spielen zu dürfen"

Ein Wechsel ins deutsche Oberhaus würde den U19-Nationalspieler hingegen durchaus reizen. "Der Stil der Bundesliga gefällt mir wirklich gut. Ich habe keinen bestimmten Verein aus Deutschland, den ich mag. Jeder Verein dort arbeitet unter professionellen Bedingungen und hat ideale Voraussetzungen für Spieler. Ich wäre sehr glücklich, in der Bundesliga spielen zu dürfen", erklärte das Juwel im März 2021 im Interview mit "fussballtransfers.com".

Wichtig sei ihm, dass sein neuer Arbeitgeber "absolut von mir überzeugt ist und an mich glaubt", so Knezevic weiter. Dass er bereit "für den Sprung zu einem größeren Verein" ist, steht für Knezevic derweil außer Frage, er möge neue Herausforderungen und wolle seine Komfortzone verlassen. 

Für welchen Schritt sich Knezevic letztlich entscheidet, steht freilich noch in den Sternen.

Bundesliga Bundesliga