powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Topfavorit dürfte ein Franzose sein

BVB- und Bayern-Talente für Golden-Boy-Award nominiert

15.06.2021 23:26
Youssoufa Moukoko (r.) und Jude Bellingham vom BVB darf auf den Titel Golden Boy 2021 hoffen
© Jrgen Fromme
Youssoufa Moukoko (r.) und Jude Bellingham vom BVB darf auf den Titel Golden Boy 2021 hoffen

Im Jahr 2020 wurde Erling Haaland von Borussia Dortmund mit großem Vorsprung zum Golden Boy gewählt. Auch 2021 könnte der beste U21-Spieler des Jahres aus der Bundesliga stammen. Die italienische Zeitung "Tuttosport", die die Wahl ins Leben gerufen hat, führt in ihren 100 Nominierten unter anderem Talente des BVB und vom FC Bayern.

Jude Bellingham, Youssoufa Moukoko, Reinier und Giovanni Reyna vom BVB hoffen ebenso auf den prestigeträchtigen Titel wie Alex Timossi Andersson, Tanguy Nianzou und Jamal Musiala vom FC Bayern. Die besten Aussichten dürfte dabei Bellingham haben. Der 17-jährige Mittelfeldspieler sorgte in den letzten Monaten europaweit für Aufsehen. Derzeit weilt er mit dem englischen Nationalteam bei der Europameisterschaft.

"Tuttosport" hat allerdings noch weitere Youngster aus der Bundesliga ins Schaufenster gestellt: Die beiden RB-Leipzig-Neuzugänge Brian Brobbey und Josko Gvardiol befinden sich unter den 100 Kandidaten. Selbiges gilt für ihren neuen Teamkollegen Lazar Samardzic, Tanguy Coulibaly vom VfB Stuttgart, Georginio Rutter von der TSG 1899 Hoffenheim und Florian Wirtz von Bayer Leverkusen.

>> Zur Liste aller 100 Nominierten auf "tuttosport.com"

Wirtz gehört wie Bellingham sicherlich zu den heißeren Anwärtern auf den Titel. Der ganz große Favorit dürfte jedoch aus Frankreich stammen: Eduardo Camavinga gilt als eines der größten Talente des Weltfußballs, der Weg zum Titel Golden Boy 2021 dürfte nur über den Mittelfeldstrategen gehen.

Ex-BVB-Star bislang einziger deutscher Sieger

Letztlich dürfte allerdings einiges davon abhängen, wo Camavinga künftig die Schuhe schnürt. Das der 18-Jährige noch eine Saison bei Stade Rennes spielt, ist wohl ausgeschlossen. Interesse wird unter anderem Real Madrid, dem FC Bayern und Manchester United nachgesagt. Die Ablöseforderung dürfte allerdings enorm ausfallen.

Gute Aussichten auf einen Top-Platz haben zudem Pedri vom FC Barcelona und Mason Greenwood von ManUnited. 

Die Wahl wurde 2003 ins Leben gerufen, damals siegte Rafael van der Vaart. Es folgten Wayne Rooney und Lionel Messi. 2011 gewann mit Mario Götze der bislang einzige Deutsche.

2021 wählen 40 Journalisten aus verschiedenen Ländern ihren Golden Boy. Am 15. jeden Monats fallen bis zur Endabstimmung jeweils 20 Talente aus der Liste. Zudem kann im Netz von den Usern der Web Golden Boy gekürt werden.

Bundesliga Bundesliga