powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Ehemaliger Star des FC Bayern

Thiago Alcántara: Von Klopps X-Faktor zum Furien-Anführer?

14.06.2021 19:27
Neue Schlüsselfigur in Spanien? Thiago Alcántara absolvierte für den FC Bayern über 200 Spiele
© Jose Breton via www.imago-images.de
Neue Schlüsselfigur in Spanien? Thiago Alcántara absolvierte für den FC Bayern über 200 Spiele

Vielbeachtet war er, der Wechsel von Thiago Alcántara vom FC Bayern zum FC Liverpool im Sommer 2020. Nachdem sein Start an der Anfield Road einen mehr als holprigen Verlauf nahm, mauserte sich Thiago in den letzten Wochen zum erhofften Schlüsselspieler. Jene Rolle soll er nun auch bei der spanischen Nationalmannschaft einnehmen - und diese im besten Fall zum vierten EM-Titel dirigieren.

Der Start der spanischen Nationalmannschaft in die Vorbereitung auf die Europameisterschaft kann durchaus mit dem Beginn der Laufbahn von Thiago Alcántara beim FC Liverpool verglichen werden. Spaniens Kader hat einige Chaostage hinter sich gebracht, die durch die positiven Corona-Tests von Mannschaftskapitän Sergio Busquets und Diego Llorente für helle Aufruhr sorgten. Die durchgeführten Last-Minute-Impfungen sollen einen weiteren COVID-Fall während des Turniers verhindern.

Thiago wird davon sehr wahrscheinlich nicht betroffen sein. Der Mittelfeldstratege infizierte sich nur kurze Zeit nach seinem Wechsel nach Liverpool mit dem Coronavirus. Ein mehr als schlechter Start an der Anfield Road, der sich durch eine schwere Knieverletzung und der daraus resultierenden zweimonatigen Zwangspause als noch schwieriger herausstellen sollte als ohnehin schon.

In den letzten Saisonwochen, in denen sich die Reds doch noch in die Champions League retten konnten, war bei Thiago jedoch ein starker Leistungsaufschwung zu erkennen. In Jürgen Klopps Dreiermittelfeld zeigte Thiago, der für mehr als 20 Millionen Euro vom FC Bayern kam, endlich das, was schon viel früher von ihm erwartet wurde.

Der 30-Jährige war im Kampf um die Champions-League-Plätze einer von Klopps Schlüsselfaktoren. Mit seinem sehenswerten Treffer gegen den FC Southampton (2:0) leitete Thiago eine Serie von fünf Siegen in Serie ein. Der Iberer tat sich zunächst schwer, sich in das Klopp-System einzufügen. Immerhin musste er dort auch die Defensivarbeit in sein Portfolio aufnehmen, von der er beim FC Bayern weitestgehend ausgenommen war.

Thiago Alcántara: Im Spanien-Dress bisher nahezu untergetaucht

Mit dem Wind, der Thiago in den letzten Saisonwochen in den Rücken wehte, soll er nun auch Schlüsselaufgaben bei der spanischen Nationalmannschaft übernehmen. Dort war er bisher eher hinten angestellt. Nach den EM-Titeln 2008 und 2012 sowie dem WM-Triumph von 2010 war in Spanien in den letzten Jahren eine gewisse Stagnation festzustellen. Bei der WM 2014, die Thiago verletzungsbedingt verpasste, schied die Furia Roja schon in der Vorrunde aus, in der letzten Ausgabe ging es lediglich bis ins Achtelfinale - und auch bei der EM 2016 war in der Runde der letzten 16 frühzeitig Schluss.

Wohl auch deshalb ging Spaniens Nationaltrainer Luis Enrique mit seiner Nominierung etwas ins Risiko und setzt bei der diesjährigen Europameisterschaft auf viele Spieler, die noch keine Erfahrung bei großen Turnieren gesammelt haben. Dazu gehört zwar auch Thiago, der auf lediglich zwei WM- (94 Minuten) und ebenso viele EM-Einsätze (26 Minuten) kommt, mit seinen Errungenschaften auf Klubebene aber zu den erfahrensten Spielern zählt.

Thiago Alcántara war beim FC Bayern unverzichtbar

In Thiagos Vita sind über 400 Klubpflichtspiele dokumentiert. Dabei war er jahrelang Stammkraft beim dominierenden FC Bayern, feierte aber auch schon mit dem FC Barcelona zahlreiche Erfolge (Champions League, viermal Spanischer Meister). Da unklar ist, ob Busquets bei der EM überhaupt zum Einsatz kommen wird, dürfte Enrique Rodri auf der Sechserposition sein Vertrauen schenken. Heißt: Thiago wird sich wohl eher an seinen offensiven Aufgaben orientieren.

Nach dem Verzicht auf den angeschlagenen Rekordnationalspieler Sergio Ramos, der Enrique viel Kritik einbrachte, sind auch Thiagos Qualitäten als Führungsspieler gefragt. Zudem soll er in den Vorbereitungen auf die anstehenden Aufgaben die jungen Spieler und EM-Neulinge wie Pedri (18), Eric García (20) oder Ferran Torres (21) an die Hand nehmen und mit wertvollen Tipps versorgen.

Dass Thiago inzwischen nicht nur mit feinen Kabinettstücken aufwarten kann, sondern vor allem an Zweikampfhärte hinzugewonnen hat, könnte für Spanien zum wichtigen Faktor werden. Bei der Furia Roja kann der 30-Jährige somit auch als Abfangjäger fungieren, mit durchschnittlich 2,6 Balleroberungen bei Zweikämpfen pro Spiel gehörte Thiago zur Spitzengruppe in der Premier League.

"Luis Enrique zeigt Dir in jeder Situation, wie Du gewinnen kannst", ist Thiago voller Vorfreude auf die nächsten Wochen. Zum Auftakt in die EM-Vorrundengruppe E geht es an diesem Montagabend (21 Uhr im sport.de-Liveticker) gegen Schweden. Über die nervliche Stärke, an einem großen Turnier auch einer der großen Spieler zu werden, verfügt Thiago allemal. Immerhin wurde er mit der spanischen U21 2011 und 2013 Europameister. Diesen Titel will er nun erstmalig auch mit der A-Nationalmannschaft erringen.

Andre Oechsner