powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Klub-Ikone des FC Bayern über die EM 2021

Ribéry unsicher: Mit Sané oder Havertz gegen Frankreich?

11.06.2021 14:02
Franck Ribéry spielte zwölf Jahre lang für den FC Bayern
© www.imagephotoagency.it via www.imago-images.de
Franck Ribéry spielte zwölf Jahre lang für den FC Bayern

Vor dem Auftaktspiel der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Frankreich am kommenden Dienstag (ab 21:00 Uhr) hat sich Altmeister Franck Ribéry zum Top-Spiel geäußert.

Die Klub-Ikone des FC Bayern München, die aktuell beim italienischen Erstliga-Klub AC Florenz unter Vertrag steht, traut dem DFB-Team gegen den amtierenden Weltmeister viel zu, auch wenn Frankreich die Favoritenrolle innehat: "Natürlich können sie [Deutschland, Anm. d. Red.] auch gewinnen. Sie haben eine gute Mannschaft mit vielen großen Spielern und vielen großen Namen", so der 38-Jährige im "Bild"-Podcast "EM-Insider".

Ribéry selbst hatte als junger Profi vor 15 Jahren beim Sommermärchen in Deutschland mit der Équipe Tricolore im WM-Finale gegen Italien gespielt und bis 2014 insgesamt 81 Länderspiele für die Franzosen absolviert. 

Mit besonderem Interesse blickt Ribéry bei der deutschen Auswahl auf seine Linksaußen-Position, die in diesem Jahr noch heiß umkämpft ist. Sowohl Leroy Sané vom FC Bayern als auch Champions-League-Held Kai Havertz vom FC Chelsea rechnen sich Chancen auf einen Stammplatz für die EM aus.

Ribéry konnte sich in dem Podcast-Beitrag nicht entscheiden, wen er lieber spielen lassen würde: "Beide Spieler sind sehr wichtig für Deutschland. Beide haben sehr gutes Potenzial. Ich kann nicht sagen: Sané ist besser oder Havertz ist besser."

Ribéry träumt von Rückkehr zum FC Bayern

Auf die Spielanlagen der beiden bezogen meinte der Routinier allerdings mit einem Augenzwinkern: "Sané ist wie ich!" Er bezog das vor allem auf die Geschwindigkeit am Ball, die Eins-gegen-Eins-Dribblings und die Unberechenbarkeit im eigenen Spiel.

Mit Kingsley Coman will Ribéry bei den Franzosen unbedingt einen weiteren Bayern-Star in der Startformation sehen. "Coman muss spielen. Er hat Qualität, er hat Power. Er macht den Unterschied", so der Offensivmann, der mit Coman noch zusammen zwischen 2015 und 2019 bei den Münchnern unter Vertrag stand. 

Ribéry äußerte zudem erneut seinen Wunsch, nach Ende seiner aktiven Laufbahn zum deutschen Rekordmeister zurückkehren zu wollen: "Nach meiner Karriere möchte ich gerne bei Bayern arbeiten. Wenn der FC Bayern dann einen Platz für mich hat, schauen wir mal, was geht." Einen genauen Plan, in welchem Bereich er nach der aktiven Fußballer-Laufbahn tätig sein könnte, hat der neunmalige Deutsche Meister aber noch nicht.  

EM EM