powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Nach vier Jahren Pause

Hammer-Comeback: Schalke verkündet überraschenden Wechsel

11.06.2021 13:39
Der FC Schalke spielt ab 2022 wieder in Adidas-Trikots
© Jürgen Fromme
Der FC Schalke spielt ab 2022 wieder in Adidas-Trikots

55 Jahre lang lief der FC Schalke 04 mit Trikots des deutschen Herstellers adidas auf. Erst 2018 endete die Zusammenarbeit zwischen dem Unternehmen aus Herzogenaurach und dem damaligen Bundesligisten, der fortan in Bekleidung der Marke Umbro spielte. 2022 kommt es zum überraschenden Comeback.

Ab dem kommenden Sommer wird der FC Schalke wieder von adidas ausgerüstet. Dabei hat auch der Großhändler 11teamsports seine Finger im Spiel.

Der neue Deal ist zunächst auf fünf Jahre ausgelegt, endet also 2027. S04 kassiert laut "Bild" in der 2. Bundesliga 1,5 Millionen Euro pro Saison, im Falle des Aufstiegs erhöht sich die Summe auf 2,2 Millionen. Maximal sind für die Königsblauen folglich elf Millionen Euro plus Prämien drin.

2018 hatten sich Schalke und adidas in den Gesprächen um eine Verlängerung der Kooperation nicht einigen können, die Auffassungen in finanziellen Fragen sollen zu unterschiedlich gewesen sein.

FC Schalke leidet unter "viel zu hoher Trikot-Abnahmeverpflichtung"

"Geschichte kann man zwar nicht wiederholen, aber umso mehr freue ich mich für alle Schalker, dass wir gemeinsam mit adidas und 11teamsports ein neues Kapitel für eine erfolgreiche Zukunft des FC Schalke 04 gestalten können", erklärte der scheidende Marketing-Vorstand Alexander Jobst in einem Klub-Statement.

Der ursprünglich noch bis 2022 gültige Kontrakt mit Umbro wird vorzeitig aufgelöst. Vom englischen Hersteller erhielten die Knappen bislang stolze sechs Millionen Euro pro Jahr.

Offenbar gab es in der Vergangenheit eine fatale Fehleinschätzung: Jobst soll "Bild" zufolge eine "viel zu hohe Trikot-Abnahmeverpflichtung" mit Umbro vereinbart haben, die im Zuge der Coronakrise und des sportlichen Niedergangs zum Bumerang wurde.

So sei es gar zu einem Verlustgeschäft gekommen, die königsblauen Lager würden unter der Last der unverkauften Trikots beinahe zusammenbrechen, heißt es. Mit adidas soll ab 2022 alles wieder besser werden.

2. Bundesliga 2. Bundesliga

Torjäger 2020/2021