powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Ex-BVB-Star und französisches Super-Talent gehandelt

Holt der FC Bayern vier weitere Neuzugänge?

10.06.2021 08:22
Bastelt fleißig am Kader des FC Bayern: Hasan Salihamidzic
© Markus Ulmer
Bastelt fleißig am Kader des FC Bayern: Hasan Salihamidzic

Mit Dayot Upamecano und Omar Richards hat der FC Bayern bislang zwei Neuzugänge für die kommende Spielzeit unter Dach und Fach gebracht. Vier weitere könnten folgen - unter gewissen Bedingungen. Gehandelt wird unter anderem ein Ex-BVB-Star.

Ein echter Blockbuster-Transfer ist vom FC Bayern in diesem Sommer wohl nicht mehr zu erwarten. 42,5 Millionen Euro flossen für Dayot Upamecano an RB Leipzig, zudem kostete auch der neue Cheftrainer Julian Nagelsmann eine satte Ablöse in Höhe von angeblich bis zu 25 Millionen Euro.

In Zeiten der Corona-Krise und der damit verbundenen finanziellen Einbußen sitzt das Geld auch beim deutschen Rekordmeister nicht mehr so locker wie in der Vergangenheit.

Laut "kicker" schauen sich die Bayern für vier Positionen dennoch auf dem Transfermarkt um. Im Tor könnte eine neue Nummer zwei hinter Manuel Neuer kommen, falls Alexander Nübel den FC Bayern für die kommende Saison auf Leihbasis verlässt.

FC Bayern: Handlungsbedarf rechts hinten

Auf der Rechtsverteidigerposition fehlt eine adäquate Alternativ zu Benjamin Pavard. Hier wollen die Münchner dem Bericht zufolge unbedingt nachlegen.

Und auch über einen vierten offensiven Flügelspieler neben Kingsley Coman, Leroy Sané und Serge Gnabry sollen die Bayern-Bosse um Sportvorstand Hasan Salihamidzic nachdenken. 

Sollte Corentin Tolisso, der mit der französischen Nationalmannschaft bei der EM sehr zum Wohlwollen seines Arbeitgebers im Schaufenster steht, den Klub verlassen, soll zudem noch ein weiterer Akteur für das zentrale Mittelfeld her.

Ex-BVB-Star, französisches Super-Talent und Co. beim FC Bayern gehandelt

Konkrete Namen für all diese möglichen Planstellen kursieren zu Genüge rund um die Säbener Straße. Stefan Ortega (Arminia Bielefeld) oder der ehemalige Münchner Sven Ulreich (zuletzt Hamburger SV) könnten den Neuer-Ersatzmann geben.

Ex-BVB-Star Achraf Hakimi wird für die Rechtsverteidigung gehandelt, ist aber wohl deutlich zu teuer. Salihamidzics Dauer-Wunschspieler Callum Hudson-Odoi (FC Chelsea) könnte die Lücke auf dem Offensivflügel schließen.

Für das zentrale Mittelfeld soll das (allerdings ebenfalls sehr teure) französische Super-Talent Eduardo Camavinga (Stade Rennes) ein Thema sein.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2020/2021