powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Kostic offenbar mit Inter einig

10.06.2021 12:30
Verlässt Filip Kostic Eintracht Frankfurt im Sommer?
© Anke Waelischmiller/Sven Simon via www.imago-image
Verlässt Filip Kostic Eintracht Frankfurt im Sommer?

Filip Kostic könnte Eintracht Frankfurt im Sommer verlassen. Zwar wollen die Hessen den Serben eigentlich nicht ziehen lassen, müssten bei einem passenden Angebot aber wohl grünes Licht für einen Transfer geben. Und Kostic soll sich inzwischen mit Inter Mailand über einen Wechsel geeinigt haben.

Mit 19 Scorerpunkten (vier Tore, 15 Vorlagen) zählte Filip Kostic im Trikot von Eintracht Frankfurt auch in der vergangenen Bundesliga-Saison zu den unumstrittenen Leistungsträgern.

Gut möglich, dass sich der 28-Jährige mit diesen Zahlen im Sommer ein für allemal von den Hessen verabschieden wird. 

Schon in den letzten Tagen gab es immer wieder Gerüchte um einen Abschied des Flügelspielers. Hertha BSC, Juventus Turin und Inter Mailand wurden als mögliche Abnehmer genannt.

Einigung mit Inter, keine Offerte für Eintracht Frankfurt?

Und mit dem italienischen Meister wird es nun offenbar ernst. Nach "Sky"-Informationen haben die Nerazzurri eine Einigung mit dem umworbenen Profi über einen Wechsel erzielt.

Auch mögliche Vertragsinhalte seien zwischen den Parteien bereits abgestimmt, heißt es. Dennoch sei in Frankfurt noch keine offizielle Offerte Inters für Kostic eingegangen.

Hintergrund: Inter steckt in finanziellen Schwierigkeiten und hat aktuell schlicht nicht das Geld, um die angeblich aufgerufenen 30 Millionen Euro Ablöse zu stemmen.

Tausch-Deal zwischen Eintracht Frankfurt und Inter?

Die italienische Sportzeitung "Tuttosport" hatte in diesem Zusammenhang unlängst berichtet, dass für die Mailänder deswegen im Grunde nur eine einzige Möglichkeit bleibe, um Kostic in die Serie A zu locken: ein Tauschgeschäft.

Demnach könne Inter für Kostic weniger bieten als von den Frankfurtern verlangt, als Bonus aber noch Valentino Lazaro zur Eintracht transferieren. Der Österreicher steht noch bis 2023 in Mailand unter Vertrag, wurde aber schon im vergangenen Jahr nicht gebraucht und zu Borussia Mönchengladbach ausgeliehen. 

In Gladbach wusste Lazaro allerdings nur bedingt zu überzeugen. In 28 Pflichtspieleinsätzen gelangen dem gebürtigen Grazer gerade einmal zwei Tore - kein Vergleich also zu den Zahlen von Filip Kostic. 

Eintracht Frankfurt bei Filip Kostic gesprächsbereit

Dass sich die Hessen wohl oder übel von ihrem Top-Vorbereiter trennen werden, hatte Sportchef Markus Krösche jüngst im "kicker" angekündigt.

"Sollte es Begehrlichkeiten geben, wird man den Einzelfall betrachten unter sportlichen und wirtschaftlichen Aspekten", deutete Krösche durchaus Gesprächsbereitschaft an, wenn der Preis stimmt. 

Was neben der angeblichen Einigung des Spielers mit Inter für einen Kostic-Lazaro-Tausch sprechen könnte: Frankfurts neuer Trainer Oliver Glasner kennt seinen Landsmann bereits aus gemeinsamen Zeiten bei Red Bull Salzburg. In der Saison 2013/14 feierte das Duo die österreichische Meisterschaft. 

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2020/2021