powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Die Lehren aus dem diesjährigen League of Legends MSI

25.05.2021 12:50
League of Legends: Was lernen wir aus dem diesjährigen MSI?
© Vctor Lerena via www.imago-images.de
League of Legends: Was lernen wir aus dem diesjährigen MSI?

Das diesjährige League of Legends Mid-Season Invitational verlief letztendlich in etwa so ab, wie es zahlreiche Experten und Fans vorhergesehen haben: Während sich Asiens Topmannschaften um den Titel duellierten, setzte Europas Vertreter MAD Lions ein gehöriges Ausrufezeichen.

Alles beim Alten in der professionellen Welt von League of Legends? Irgendwie schon. Vor dem Turnier stellte man sich rund um den Globus die Frage: Würde es den MAD Lions gelingen, ein Finale zwischen Damwon aus Korea und Chinas Vertreter RNG zu verhindern? Und gelingt es Cloud9 in diesem Jahr ausnahmsweise, die nordamerikanischen Fans nicht zu enttäuschen?

Beide Fragen lassen sich im Rückblick erwartungsgemäß verneinen. Die MAD Lions, ihrerseits im Vorfeld des LEC Spring Splits nicht unbedingt als Topfavorit gehandelt und deshalb überraschend Vertreter der europäischen LoL-Elite, schlugen sich äußerst achtbar. Jedem Konkurrenten konnten die Spanier mindestens ein Spiel abnehmen, im verlorenen Halbfinale provozierten die Löwen sogar eine entscheidende fünfte Partie gegen Weltmeister Damwon.

Cloud9 konnte nicht liefern

In Nordamerika versprach man sich im Vorfeld des MSI – mal wieder – viel von LCS-Vertreter Cloud9. Schließlich hatte sich der Sieger des Spring Splits vor der Saison mit Superstar Perkz verstärkt. Doch wie üblich ging den Nordamerikanern im Verlauf des Turniers die Puste aus.

Zwar gelang es, den drei großen Teams jeweils ein Spiel abzunehmen, doch unnötige Niederlagen wie gegen den australischen Underdog Pentanet.GG sorgten für ein frühes Ausscheiden.

So lässt sich bilanzieren, dass China sowie Südkorea nach wie vor das Maß aller Dinge in League of Legends darstellen. Doch Europas Aufschwung hält an: Immer häufiger gelingt es einem LEC-Vertreter, die Giganten auch in wichtigen Serien an den Rand einer Niederlage zu drängen.