powered by powered by N-TV
Heute Live
SüperLigSüperLig
sport.de - powered by powered by N-TV

Bundestrainer womöglich vor Wechsel zum Özil-Klub

Gespräche zwischen Fenerbahce und Löw?

14.05.2021 18:18
Joachim Löw soll bei seinem Ex-Klub hoch im Kurs stehen
© Ralf Ibing
Joachim Löw soll bei seinem Ex-Klub hoch im Kurs stehen

Bundestrainer Joachim Löw steht bei seinem Ex-Klub Fenerbahce offenbar weiter hoch im Kurs.

Nach Informationen der Zeitung "Fanatik" möchte Vereinspräsident Ali Koc nach der Fußball-EM Löw zurück an den Bosporus holen, um seine eigene Wiederwahl am 6. Juni zu sichern.

Sollte Löw, der Fenerbahce in der Saison 1998/99 trainiert hatte, nicht zur Verfügung stehen, würde Interimscoach Emre Belözoglu den Posten erhalten.

Pikant: Löw könnte bei Fenerbahce ausgerechnet auf Weltmeister Mesut Özil treffen, der in Istanbul einen Vertrag bis 2024 besitzt. Özil hatte nach einem Zerwürfnis mit dem DFB seine Karriere in der deutschen Nationalmannschaft nach der WM 2018 beendet. 

Erste Gespräche zwischen Fenerbahce und Joachim Löw?

Auch die Tageszeitung "Posta" berichtete am Freitag über ein Interesse an Löw. "Der Vorstand von Fenerbahce möchte kommende Saison mit einem starken Trainer arbeiten, und erster Kandidat ist Löw", schreibt das Blatt. Sogar erste Gespräche habe es schon gegeben.

Löw hatte zuletzt stets betont, sich noch keinerlei Gedanken über seine persönliche Zukunft machen zu wollen. Ein frühes Engagement als Vereinstrainer nach der EM sei kaum vorstellbar, da somit weite Teile der Vorbereitung und Eingewöhnung fehlten. 

Dass Löw nach seiner Zeit beim DFB weiter als Trainer arbeiten wird, ist nach Angaben seines langjährigen Kollegen und Vertrauten Oliver Bierhoff gut möglich. "Ich glaube, er hat noch Bock, irgendwas zu machen. Er wird nicht sagen: Das war's im Fußball", so Bierhoff zuletzt gegenüber "Bild". 

SüperLig SüperLig