powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Tor-Rekord in Gefahr?

Lewandowski-Schock im Training: FC Bayern äußert sich

13.05.2021 15:04
Robert Lewandowski musste das Training des FC Bayern abbrechen
© EIBNER/Marcel Engelbrecht via www.imago-images.de
Robert Lewandowski musste das Training des FC Bayern abbrechen

Robert Lewandowski vom FC Bayern braucht in dieser Saison noch einen Treffer, um die 40-Tore-Marke und damit den "ewigen" Rekord von Gerd Müller zu egalisieren. Doch nun könnte der Stürmer-Star ausfallen, auch wenn der deutsche Rekordmeister zumindest indirekt leichte Entwarnung gab.

Nach lediglich 40 Minuten war die Trainingseinheit für Robert Lewandowski des FC Bayern am Donnerstagvormittag beendet, wie "Bild" berichtete. Der 32-Jährige verletzte sich ohne Fremdeinwirkung und musste das Training abbrechen, hieß es in der Meldung.

Begleitet von Mannschaftsarzt Dr. Jochen Hahne und Physiotherapeut Gianni Bianchi habe sich der polnische Nationalspieler in Richtung Hotel zurückgezogen.

Für die noch ausstehenden zwei Bundesliga-Spieltage befindet sich der komplette Kader im Quarantäne-Trainingslager am Chiemsee.

Von Vereinsseite hieß es am frühen Nachmittag lediglich, dass Lewandowski "aufgrund von Belastungssteuerung ein wenig kürzer als der Rest der Mannschaft" trainiert habe. Auf eine mögliche Verletzung ging der Klub nicht ein.

Bei der Einheit am Donnerstag war auch Corentin Tolisso dabei. Der französische Mittelfeldspieler wurde Mitte Februar aufgrund eines Sehnenrisses im linken Oberschenkel operiert und arbeitet seitdem an seinem Comeback.

FC Bayern: Robert Lewandowski feierte perfektes Comeback

Lewandowski wiederum hatte erst Ende März einen Rückschlag erlitten. Nach einer Bänderdehnung im rechten Knie fiel der Stürmer drei Wochen aus und verpasste insgesamt sechs Pflichtspiele.

Nach seiner Genesung meldete sich Lewandowski allerdings eindrucksvoll zurück. Zunächst traf er bei der 1:2-Niederlage gegen Mainz 05, als er sein Comeback feierte. Dann legte er drei Treffer beim 6:0 gegen Borussia Mönchengladbach nach und hielt somit die Chance aufrecht, die Marke von Gerd Müller aus der Saison 1971/72 zu knacken.

Für seine bislang 39 Tore in der laufenden Liga-Spielzeit benötigte der Weltfußballer lediglich 27 Spiele. Zudem kommt Lewandowski auf zehn Vorlagen im deutschen Oberhaus. Gerd Müllers Ehefrau Uschi hatte jüngst gegenüber "Sport Bild" erklärt, sie sei "fest davon überzeugt, dass es Lewandowski schafft", den Rekord zumindest einzustellen.

Am kommenden Samstag (15:30 Uhr) steht für den FC Bayern, der seit vergangenem Spieltag erneut als Deutscher Meister feststeht, das Auswärtsspiel beim SC Freiburg an. Am letzten Bundesliga-Spieltag gastiert der FC Augsburg in München. Ob die Partien mit oder ohne Robert Lewandowski stattfinden, muss sich nun zeigen.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2020/2021