powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Deutsche Freiwasserschwimmerinnen verpassen EM-Medaille

12.05.2021 12:41
Leonie Beck wurde Fünfte
© unknown
Leonie Beck wurde Fünfte

Die deutschen Freiwasserschwimmerinnen haben zum EM-Auftakt in Budapest eine Medaille verpasst. Die WM-Dritte Leonie Beck landete über 5 Kilometer im kalten Lupa-See auf dem fünften Platz, Jeannette Spiwoks wurde Siebte.

Gold ging nach 58:45,2 Minuten an die niederländische Olympiasiegerin Sharon van Rouwendaal vor der Italienerin Giulia Gabbrielleschi und der Französin Oceane Cassignol. Alle Athletinnen trugen aufgrund der Wassertemperatur von nur etwa 17 Grad Neoprenanzüge.

Der EM-Start der Freiwasser-Wettbewerbe hatte im Vorfeld auf der Kippe gestanden, weil die Regeln eine Mindesttemperatur von 16 Grad vorschreiben. Aktuell sind aber auch die Rennen über die olympischen 10 Kilometer am Donnerstag nicht mehr gefährdet.

Ob die Team-Staffel (Samstag) und die 25 Kilometer (Sonntag) trotz des angekündigten Regens und der wieder niedrigeren Temperaturen stattfinden können, soll am Freitag entschieden werden.

Staffel-Weltmeisterin Sarah Köhler verzichtet auf einen EM-Start, weil sie ein verbandsinternes Ausschwimmen für die 5 Kilometer aus zeitlichen und organisatorischen Gründen ablehnte. Olympiastarterin Finnia Wunram musste krankheitsbedingt absagen.