powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

BVB will Bellingham nicht ziehen lassen

09.05.2021 18:48
Jude Bellingham (r.) startet beim BVB durch
© Tim Rehbein/RHR-FOTO/Pool
Jude Bellingham (r.) startet beim BVB durch

Schon seit Monaten wird Manchester United mit Jadon Sancho von Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Nun schwenkt der englische Rekordmeister aber offenbar um und fokussiert sich stattdessen auf einen anderen BVB-Profi. Allerdings soll sich der Revierklub querstellen.

Wie "Bild"-Reporter Christian Falk berichtet, sind die Red Devils an Jude Bellingham interessiert. Der 17-Jährige hat sich in seiner ersten BVB-Saison gleich zum Stammspieler entwickelt und gehört aktuell zu den formstärksten Dortmundern.

Aufgrund seiner rasanten Entwicklung debütierte Bellingham, dessen Vertrag beim BVB bis 2023 datiert ist, im vergangenen November sogar in der englischen Nationalmannschaft und besitzt gute Chancen auf eine Nominierung für die anstehende Europameisterschaft.

Bellinghams Aufstieg führt dem Bericht zufolge bei Manchester United zu einem Umdenken. Bislang galt der Europa-League-Finalist als Favorit auf eine Verpflichtung von Teamkollege Sancho.

Allerdings vertritt der BVB bei den beiden Engländern wohl komplett unterschiedliche Positionen. Während die Borussia einem Transfer von Sancho offen gegenüberstehen soll, wird der BVB bezüglich Bellingham keine Verhandlungen führen. Laut dem italienischen Journalisten Fabrizio Romano gilt der Shootingstar in Dortmund als "unantastbar".

BVB bei Jadon Sancho wohl gesprächsbereit

Anders sieht die Situationen bei Sancho aus.  Nach "Bild"-Informationen ist der BVB bei einem Sockelbetrag, der über 100 Millionen Euro steigen könnte, grundsätzlich gesprächsbereit.

Jedoch gibt es laut Falk momentan kein Angebot für Sancho. Da die englischen Vereine um ManUnited aktuell "sehr zurückhaltend" seien sollen, bahnt sich derzeit noch kein Transfer des 21-Jährigen an.

Zuletzt ließ Sancho seine Zukunft beim BVB noch offen. "Ob ich den Verein verlasse? Ich weiß nicht, wie die Zukunft aussehen wird", zitierte "ESPN" den Rechtsaußen: "Ich bin zurzeit sehr glücklich hier in Dortmund. Ich liebe den Klub, die Fans und das Team. Sie haben mich immer unterstützt und mir den Start in die Profikarriere ermöglicht."

Sancho sei "sehr dankbar", er wolle in jedem Spiel für die Borussia sein Bestes geben. Mit seinem Doppelpack gegen RB Leipzig ließ der Engländer seinen Worten jüngst Taten folgen.

Premier League Premier League

38. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Manchester CityManchester CityMan City38275683:325186
    2Manchester UnitedManchester UnitedManUtd382111673:442974
    3Liverpool FCLiverpool FCLiverpool38209968:422669
    4Chelsea FCChelsea FCChelsea381910958:362267
    5Leicester CityLeicester CityLeicester382061268:501866
    6West Ham UnitedWest Ham UnitedWest Ham381981162:471565
    7Tottenham HotspurTottenham HotspurTottenham381881268:452362
    8Arsenal FCArsenal FCArsenal381871355:391661
    9Leeds UnitedLeeds UnitedLeeds Utd381851562:54859
    10Everton FCEverton FCEverton381781347:48-159
    11Aston VillaAston VillaAston Villa381671555:46955
    12Newcastle UnitedNewcastle UnitedNewcastle381291746:62-1645
    13Wolverhampton WanderersWolverhampton WanderersWolverhampton381291736:52-1645
    14Crystal PalaceCrystal PalaceCr. Palace381281841:66-2544
    15Southampton FCSouthampton FCSouthampton381271947:68-2143
    16Brighton & Hove AlbionBrighton & Hove AlbionBrighton389141540:46-641
    17Burnley FCBurnley FCBurnley381091933:55-2239
    18Fulham FCFulham FCFulham385132027:53-2628
    19West Bromwich AlbionWest Bromwich AlbionWest Brom385112235:76-4126
    20Sheffield UnitedSheffield UnitedSheffield Utd38722920:63-4323
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League
    • Abstieg

    Torjäger 2020/2021