powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

27. Sieg im 27. Saisonspiel

BVB-Handballerinnen erstmals deutscher Meister

08.05.2021 21:03
Borussia Dortmund ist zum ersten Mal deutscher Meister
© Schulz/Eibner-Pressefoto via www.imago-images.de
Borussia Dortmund ist zum ersten Mal deutscher Meister

Die Handballerinnen von Borussia Dortmund haben vorzeitig und mit makelloser Bilanz ihre erste deutsche Meisterschaft unter Dach und Fach gebracht.

Das Team von Trainer André Fuhr feierte mit einem 39:22 (22:9) beim SV Union Halle-Neustadt seinen 27. Sieg im 27. Saisonspiel und ist bei sieben Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten und entthronten Titelverteidiger SG BBM Bietigheim nicht mehr von Platz eins zu verdrängen.

"Wir brennen alle darauf, den Titel perfekt zu machen", hatte Andre Fuhr vor dem ersten von vier möglichen Matchbällen erklärt und gleich Zuversicht geäußert: "Ich glaube, wir haben das Selbstvertrauen und auch das Selbstverständnis, am Samstag schon den ersten zu nutzen."

Diese Vorgabe setzten seine Schützlinge auch souverän um. An der Saale ließ Dortmund gegen den Außenseiter von Beginn an keine Zweifel aufkommen und kam letztendlich zu einem völlig verdienten und klaren Erfolg.

Größter Erfolg liegt schon 24 Jahre zurück

Fuhr musste in Halle neben der Langzeitverletzten Delaila Amega weiter auf die Spanierin Jennifer Gutiérrez Bermejo verzichten, die nach ihrer überstandenen Corona-Infektion noch nicht einsatzfähig war.

In der Saison 1991/92 war das Projekt Frauen-Handball bei Borussia Dortmund in Liga zwei gestartet. Größte Erfolge bislang waren der Pokalsieg 1997 sowie der Triumph im europäischen Challenge-Cup.

In der vergangenen Saison führten die Dortmunderinnen die Bundesliga-Tabelle an, ehe die Saison wegen der Corona-Pandemie abgebrochen wurde. Im Gegensatz zu den Männern (THW Kiel) wurde der Titel bei den Frauen nicht vergeben.

Bundesliga Frauen Bundesliga Frauen

30. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund3030001029:68734260:0
    2SG BBM BietigheimSG BBM BietigheimBietigheim302613913:71020353:7
    3TuS MetzingenTuS MetzingenTuS Metzingen302127925:76216344:16
    4Thüringer HCThüringer HCThüringer HC302118941:80513643:17
    5HSG Blomberg-LippeHSG Blomberg-LippeBlomberg-Lippe302037880:8107043:17
    6Neckarsulmer Sport-UnionNeckarsulmer Sport-UnionNeckarsulm3018111881:8513037:23
    7VfL OldenburgVfL OldenburgOldenburg3015015767:827-6030:30
    8Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusen3013314753:7233029:31
    9HSG Bensheim/AuerbachHSG Bensheim/AuerbachBensheim-Auerb.3014115790:782829:31
    10Buxtehuder SVBuxtehuder SVBuxtehude3013215803:7802328:32
    11HSG Bad Wildungen VipersHSG Bad Wildungen VipersBad Wildungen3011019853:887-3422:38
    12SV Union Halle-NeustadtSV Union Halle-NeustadtHalle-Neustadt309219693:818-12520:40
    13HL Buchholz 08-RosengartenHL Buchholz 08-RosengartenBuchholz/Rosen.308220706:812-10618:42
    14Frisch Auf GöppingenFrisch Auf GöppingenGöppingen307221759:856-9716:44
    15Kurpfalz BärenKurpfalz BärenKetsch302028654:920-2664:56
    161. FSV Mainz 051. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05302028686:1003-3174:56
    • Champions League
    • EHF European League
    • Relegation
    • Abstieg