powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Gnadenlos effektive Störche auf Aufstiegskurs - Bartels überragt

Kantersieg gegen St. Pauli: Holstein Kiel enteilt dem HSV

08.05.2021 08:49
Bärenstarker Auftritt von Holstein Kiel
© Holsteinoffice.de/Jörg Lühn via www.imago-images.d
Bärenstarker Auftritt von Holstein Kiel

Holstein Kiel nimmt den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga immer fester ins Visier. Die gnadenlos effektiven Norddeutschen bezwangen am Freitagabend den FC St. Pauli mit 4:0 (2:0) und untermauerten damit Relegationsplatz drei.

Der Hamburger SV liegt vor den weiteren Partien des 32. Spieltags als Vierter bereits vier Zähler zurück, zudem haben die Störche von Trainer Ole Werner noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand.

Ahmet Arslan (22.), Doppelpacker Fin Bartels (24./49.) und Janni Serra (67.) erzielten die Tore für die Gastgeber, die mit 56 Punkten auch den direkten Aufstieg noch in der eigenen Hand haben.

Die SpVgg Greuther Fürth (57) auf Rang zwei liegt nur einen Punkt vor den Kielern, die in der kommenden Woche ihre verbleibenden zwei Nachholspiele gegen Hannover 96 (Montag) und Jahn Regensburg (Donnerstag) bestreiten. Spitzenreiter VfL Bochum steht bei 60 Zählern.

Bartels überragt auf Kieler Seite - St. Pauli betreibt Chancenwucher

Dabei wurden die Kieler in ihrem 250. Zweitliga-Spiel anfangs nur in die eigene Hälfte zurückgedrängt. Guido Burgstaller (11./13.) konnte aber Keeper Thomas Dähne nicht überwinden.

Mit der ersten Gelegenheit kamen die Hausherren durch Arslans zweites Saisontor zu der zu diesem Zeitpunkt überraschenden Führung, die Bartels mit seinem siebten Treffer nur 2:40 Minuten später ausbaute. Beide Male war der nicht zu bremsende Serra nach glänzend ausgespielten Kontern der Vorbereiter.

Nach dem Wechsel wollte St. Pauli noch einmal angreifen, wurde aber erneut kalt erwischt. Der Ex-St. Paulianer Bartels zog einfach ab und schnürte einen Doppelpack.

Kiel erhöhte unter Mithilfe des nicht nur in dieser Szene unsicheren St. Pauli-Torhüters Dejan Stojanovic durch den elften Saisontreffer des überragenden Serra. Am Ende war der Holstein-Erfolg sogar auch in dieser Höhe verdient.

2. Bundesliga 2. Bundesliga

Torjäger 2020/2021