powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Wechsel "ein durchaus realistisches Szenario"?

Medien: Nagelsmann will Barca-Coach zu Bayern locken

08.05.2021 11:58
Lockt Julian Nagelsmann (r.) Alfred Schreuder zum FC Bayern?
© Jan Huebner/Voigt via www.imago-images.de
Lockt Julian Nagelsmann (r.) Alfred Schreuder zum FC Bayern?

Julian Nagelsmann bastelt im Hinblick auf den Wechsel von RB Leipzig zum FC Bayern weiter an seinem Trainer-Stab. Als Assistent ist ein altere Bekannter im Gespräch, der aktuell beim FC Barcelona unter Vertrag steht.

Neben seinen langjährigen Weggefährten Benjamin Glück (Video-Analyst) und Timmo Hardung (Teammanager) hofft Nagelsmann offenbar darauf, auch Alfred Schreuder von einem Abschied von Barca und einem Engagement beim FC Bayern zu überzeugen.

Einen entsprechenden "ESPN"-Bericht griff auch "Bild" inzwischen auf. Ein Wechsel Schreuders nach München sei demnach "ein durchaus realistisches Szenario".

Schreuder und Nagelsmann kennen sich aus gemeinsamen Zeiten bei der TSG 1899 Hoffenheim. Im Kraichgau startete Nagelsmann 2016 seine Karriere als Chefcoach im Profigeschäft. Schreuder fungierte damals als sein Co-Trainer, ehe er zu Ajax Amsterdam wechselte und dort zunächst Erik ten Hag assistierte.

Stars des FC Barcelona sollen von Schreuder schwärmen

In Barcelona füllt Schreuder aktuell dieselbe Rolle an der Seite seines niederländischen Landsmannes Ronald Koeman aus - und das mit durchaus gutem Erfolg. "ESPN" will aus Kreisen, die den Stars der Katalanen nahestehen, erfahren haben, dass man bei Barca in höchsten Tönen von Schreuder spricht. Vor allem die Profis, die Niederländisch oder Englisch sprechen, sollen vom 48-Jährigen angetan sein.

Als Koeman Barcelona unlängst aufgrund einer Sperre im Ligaspiel gegen den FC Valencia nicht betreuen durfte, sprang Schreuder ein und feierte mit den Katalanen einen knappen 3:2-Erfolg.

Weniger erfolgreich verlief in der Saison 2016/17 Schreuders Zeit als Hoffenheimer Cheftrainer. In 33 Partien holte Schreuder im Schnitt lediglich 1,48 Punkte und musste am Ende der Spielzeit seinen Hut nehmen. Die Bundesliga verlor er allerdings nicht aus den Augen.

"Ich gucke mir fünf, sechs Bundesligaspiele jede Woche an. Das ist eine so tolle Liga, mit vielen großen Vereinen", schwärmte Schreuder unlängst gegenüber "Sport Bild".

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2020/2021