powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Für Olympia: Halbmarathon-Testlauf in Sapporo

05.05.2021 13:57
In Sapporo wurde für den Olympia-Halbmarathon getestet
© AFP/SID/CHARLY TRIBALLEAU
In Sapporo wurde für den Olympia-Halbmarathon getestet

Als Testlauf für die Olympischen Spiele (23. Juli bis 8. August) ist am Mittwoch in Sapporo unter strengen Sicherheitsmaßnahmen ein Halbmarathon veranstaltet worden.

"Bitte sehen Sie sich das Rennen nicht an", stand auf Schildern, die Ordnungskräfte in den Straßen um den Hals trugen. Grund dafür waren die Corona-Infektionszahlen in Japan.

Nur wenige Zuschauer verfolgten den Lauf mit 69 Teilnehmern, Hillary Kipkoech aus Kenia gewann bei den Männern (1:00,46 Stunden), Lokalmatadorin Mao Ichiyama bei den Frauen (1:08,28). Der Olympia-Marathon war wegen der zu erwartenden Hitze in Tokio nach Sapporo verlegt worden.

Kritik an Olympia-Austragung: Sebastian Coe zeigt Verständnis

Dass viele Menschen in Japan die Austragung der Sommerspiele wegen der Pandemie nicht gutheißen, kann Sebastian Coe, Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes World Athletics, verstehen. "Wir nehmen die Nervosität sehr, sehr ernst", sagte der Brite am Mittwoch in Sapporo.

"Wir haben COVID-Protokolle, die getestet wurden, ich war heute Morgen dabei", sagte Coe: "Wir achten sehr auf die Gesundheit in den Gemeinden." Die Welt müsse mit Blick auf die Zeit nach Corona aber "Optimismus" sehen.

"Die Olympischen Spiele und die Paralympischen Spiele werden ein Zeichen für diesen Optimismus und diese Hoffnung sein", so Coe, "daher ist es wichtig, dass die Spiele erfolgreich und sicher durchgeführt werden." 

Noch hat das Tokio-OK nicht entschieden, ob Zuschauer für das Großevent zugelassen werden. Es steht lediglich fest, dass Besucher aus dem Ausland nicht dabei sein dürfen.