powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Mehr Flexibilität für Julian Nagelsmann?

Trio um VfB-Star beim FC Bayern gehandelt

04.05.2021 10:52
Borna Sosa (r.) vom VfB Stuttgart wird beim FC Bayern gehandelt
© Hansjürgen Britsch via www.imago-images.de
Borna Sosa (r.) vom VfB Stuttgart wird beim FC Bayern gehandelt

Die Transferplanungen beim FC Bayern für die kommende Saison laufen bereits auf Hochtouren. Neben Dayot Upamecano und aller Voraussicht nach Omar Richards soll dem neuen Trainer Julian Nagelsmann offenbar noch weitere defensive Verstärkung bereitgestellt werden.

Laut "Sky" fordert Nagelsmann vor allem Flexibilität in seinem Kader, um eine Dreier- bzw. Fünferkette einstudieren zu können.

Gerade Benjamin Pavard auf der rechten Abwehrseite fühle sich in der Formation nicht sehr wohl, sei ein klassischer Verteidiger für die Viererkette. Neuzugang Bouna Sarr konnte bislang nicht überzeugen.

Doch auch links könnten die Münchner neben Alphonso Davies und Lucas Hernández, der wohl vornehmlich in der Innenverteidigung eingeplant ist, Verstärkung gebrauchen.

Daher spekuliert "Sky" über mögliche Neuzugänge, die im Sommer an die Säbener Straße wechseln könnte. Ein Kandidat ist demnach Linksverteidiger Borna Sosa vom VfB Stuttgart.

Interesse ist "Lohn und Anerkennung"

Der 23 Jahre alte Kroate wurde in den vergangenen Wochen schon mehrfach beim FC Bayern gehandelt. Allerdings verlängerten die Stuttgarter den Vertrag mit ihrem Leistungsträger erst im November 2020 bis Ende Juni 2025. Um Sosa aus dem Ländle loszueisen, dürfte daher ein nicht geringe Summe notwendig sein.

Grundsätzlich scheint er jedoch nicht völlig abgeneigt zu sein, eine neue Herausforderung bei einem absoluten europäischen Top-Klub in Angriff zu nehmen. 

"Es ist schön zu lesen und zu hören, dass man umworben ist. Das ist Lohn und Anerkennung für die Leistungen, die man bringt", kommentierte Sosa zumindest die Gerüchte um ein mögliches Interesse der Münchner unlängst gegenüber dem "kicker". Solche Berichte würden ihn zusätzlich motivieren und seinen Weg bestätigen, erklärte er zuvor bereits der "Sport Bild".

Emerson Kandidat beim FC Bayern?

Ein weiterer Spieler, der auf der Transferliste des FC Bayern stehen könnte, ist der Brasilianer Emerson Royal, der vom FC Barcelona an Betis Real ausgeliehen ist.

Der 22-jährige Rechtsverteidiger, der auch in den Innenverteidigung spielen kann, gilt als schneller Spieler mit starken Dribblings und gefährlichen Flanken. Seine Quote von zwei Toren und vier Assists in 34 Pflichtspielen ist allerdings ausbaufähig. Wo die Zukunft des einmaligen Nationalspielers liegt, ist noch unklar.

Porro als Spieler für die Zukunft?

Bei Pedro Porro dagegen ist die Lage eindeutiger. Der Abwehrspieler ist noch bis zum Sommer 2022 von Manchester City an Sporting verliehen. Trotz seines Vertrages bis 2024 sind die Citizens offenbar bereit, den 21-Jährigen dauerhaft ziehen zu lassen.

In 36 Partien für Sporting netzte Porro bislang vier Mal ein und steuerte zwei weitere Vorlagen bei. Laut "Sky" ist der Spanier "noch kein fertiger Spieler, aber einer für die Zukunft".

Bundesliga Bundesliga

32. Spieltag

Spielplan
Tabelle

Torjäger 2020/2021