powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Als Nachfolger für Jadon Sancho

Bericht: BVB bleibt an Madueke dran

19.06.2021 09:49
Angeblich Thema beim BVB: Noni Madueke
© PSV eindhoven v Feyenoord Rotterdam via www.imago-
Angeblich Thema beim BVB: Noni Madueke

Jadon Sancho, Jude Bellingham - und bald auch Noni Madueke? Medienberichten zufolge wirbt der BVB derzeit um den nächsten englischen Youngster, der sich zuletzt zum Interesse der Schwarz-Gelben geäußert hat.

Die "Bild" berichtete bereits Anfang Mai, dass der BVB seine Fühler nach Noni Madueke ausgestreckt hat. Der 19-jährige Flügelflitzer kickt aktuell an der Seite des Ex-Dortmunders Mario Götze bei der PSV Eindhoven. In 24 Ligaspielen erzielte er sieben Treffer und bereitete sechs weitere vor.

Madueke wird dem Bericht zufolge bei den Schwarz-Gelben als möglicher Nachfolger für Jadon Sancho angesehen. Sancho darf den BVB im Sommer demnach verlassen, bietet ein Klub 100 Millionen Euro. Für Madueke wären "Bild" zufolge "nur" 15 Millionen Euro fällig.

Laut den "Ruhr Nachrichten" bleibt der BVB auch Mitte Juni an Madueke dran. Demnach steht der Youngster weiter auf der Liste der Schwarz-Gelben.

Auch Madueke hat die Gerüchte über sich gelesen, sagte zuletzt gegenüber "ESPN" dazu: "Es ist eine Ehre, als Nachfolger von Jadon Sancho genannt zu werden. Ich habe das auch gehört, das werde ich nicht bestreiten."

Sancho sei ein großartiger Spieler, schwärmte Madueke, zu tief wolle er jedoch (noch) nicht in das Thema eintauchen, denn: "Wir arbeiten immer noch an der aktuellen Saison."

Von Tottenham über Eindhoven zum BVB?

Gerüchte, die Dortmunder hätten Madueke im Visier, streute zuvor bereits die niederländischen Tageszeitung "De Telegraaf". Neben Borussia Dortmund zählen demnach allerdings auch RB Leipzig, der VfL Wolfsburg, OSC Lille, Atalanta Bergamo und Leicester City zu den Interessenten.

Der englische U21-Nationalspieler zählt zu den großen Entdeckungen der vergangenen Eredivisie-Saison. Einst aus Tottenhams Nachwuchsbereich nach Eindhoven gewechselt, empfahl sich der Angreifer über die Juniorenteams für die Profi-Mannschaft. 2020/2021 beförderte Trainer Roger Schmidt ihn schließlich dauerhaft in den Herren-Kader.

Dort spielte Madueke derart spektakulär auf, der er unlängst sogar ins englische Aufgebot für die U21-EM berufen wurde.

Madueke keine 1:1-Kopie von BVB-Star Sancho

Kein Wunder, dass halb Europa mittlerweile Jagd auf den Teenager macht. Überraschend ist allerdings die von der "Bild" kolportierte Ablöse von 15 Millionen Euro. Da sein Arbeitspapier bei der PSV noch bis 2024 gültig ist, hieß es zuvor, dass Offerten unterhalb der 30-Millionen-Euro-Grenze bei den Verantwortlichen in Eindhoven nur ein müdes Lächeln hervorrufen würden.

Medial wird Madueke immer wieder mit Landsmann Jadon Sancho verglichen. Tatsächlich sind die beiden Außenstürmer jedoch unterschiedliche Spielertypen. Während der vergleichsweise schmächtige Sancho vor allem durch seine Turbo-Dribblings und seine Schlitzohrigkeit besticht, ist Maduekes Stil kantiger und eher physisch angelegt.

Bundesliga Bundesliga