powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Wiedersehen mit Perkz, MAD Lions im Fokus

Das League of Legends MSI steht vor der Tür

27.04.2021 14:16
Wiedersehen mit Perkz, MAD Lions im Fokus: Das MSI steht vor der Tür
© IMAGO / VCG
Wiedersehen mit Perkz, MAD Lions im Fokus: Das MSI steht vor der Tür

Mit dem Mid-Season Invitational steht das zweitwichtigste Turnier im Kalender der professionellen League of Legends-Szene vor der Tür. Ab übernächstem Wochenende duellieren sich die Frühlingsmeister aller Regionen im isländischen Reykjavík.

Während es im Rahmen der Worlds häufig nur Teams der erfolgreichsten Regionen (China, Südkorea und Europa) gelingt, sich in den Fokus der Öffentlichkeit zu spielen, richtet sich die Aufmerksamkeit der Fans beim MSI traditionell auch auf Mannschaften aus kleineren Ligen. In diesem Jahr entsendet jede Region lediglich ihren Champion – es wird also auch diesmal mindestens ein Außenseiter das Halbfinale erreichen.

Während der chinesische Meister "Royal Never Give Up", Koreas Champion "DWG KIA" sowie LEC-Sieger "MAD Lions" die Topfavoriten auf den Titel darstellen, sind auch hierzulande zahlreiche Fans auf das Abschneiden des nordamerikanischen Vertreters "Cloud9" gespannt. Schließlich wechselte vor der Saison mit dem Kroaten Perkz einer der stärksten europäischen Spieler zur in Kalifornien ansässigen eSports-Organisation.

Der amtierende Titelträger kommt aus Europa

Obgleich die professionelle LoL-Landschaft in zwölf Regionen aufgeteilt ist, nehmen nur elf Teams am MSI 2021 statt. Grund hierfür ist die Tatsache, dass dem vietnamesischen Champion "GAM Esports" das Ausreisen in Zeiten der Corona-Pandemie nicht gestattet worden ist.

Im Vorjahr musste die League of Legends-Szene übrigens auf die Austragung des MSI verzichten. Wie zahlreiche andere Sportevents strich Veranstalter Riot Games das internationale Turnier inmitten der ersten Corona-Welle ersatzlos. Somit stellt G2 Esports aus Europa seit knapp zwei Jahren den amtierenden Champion.