powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Nagelsmann-Wechsel zum FC Bayern könnte Bewegung bringen

Nächster Trainer-Hammer: Glasner zu RB, Seoane zum VfL?

27.04.2021 08:00

Das Trainer-Karussell in der Fußball-Bundesliga dreht sich mit immer größerer Geschwindigkeit. Der bevorstehende Wechsel von RB Leipzigs Julian Nagelsmann zum FC Bayern könnte nun weitere Personal-Rochaden mit sich führen.

Sollte Julian Nagelsmann, für den die Sachsen Medienberichten zufolge eine Ablösesumme von bis zu 30 Millionen Euro aufrufen, tatsächlich zur neuen Saison auf der Bank des deutschen Rekordmeisters sitzen, ist der aktuelle Tabellenzweite ebenfalls zum Handeln gezwungen. Einer, mit dem sich Leipzig dann wohl beschäftigen wird, ist Jesse Marsch von Schwesterklub RB Salzburg.

Der US-Amerikaner, der in Österreich noch einen Vertrag bis 2022 besitzt, hatte sich zuletzt selbst zu den anhaltenden Gerüchten positioniert und Interesse an einem Engagement in Leipzig bekundet. "Natürlich verstehe ich diesen Verein sehr gut", so der 47-Jährige zu "Sky": "Wenn man mich fragt: Was ist die Vorstellung, was ist der beste Fit? Dann ist Leipzig eine Top-Idee." Zuletzt wurde Marsch jedoch auch als Nachfolger von Adi Hütter bei Eintracht Frankfurt gehandelt.

Marsch in die Bundesliga, Glasner nach Salzburg?

Wie der Schweizer "Blick" berichtet, könnte ein Wechsel von Marsch schließlich dazu führen, dass sich RB Salzburg seinerseits beim VfL Wolfsburgs bedient und Oliver Glasner unter Vertrag nimmt. Auch Glasner wird auf dem Trainer-Transfermarkt derzeit heiß gehandelt. Sein Name fiel etwa ebenfalls rund um die Frankfurter Eintracht, selbst als möglicher Nachfolger von Hansi Flick beim FC Bayern wurde er gehandelt.

Berichten zufolge kann der Österreicher, der mit den Wölfen gute Chancen auf das Erreichen der Champions-League-Qualifikation hat, dank einer Ausstiegsklausel wechseln.

Sollte der Posten wiederum in Wolfsburg frei werden, könnte es "Blick" zufolge Gerardo Seoane von den Berner Young Boys zum VfL Wolfsburg spülen. Seoane arbeitet seit 2018 erfolgreich beim BSC, in den vergangenen Monaten wurde auch er schon mehrfach als möglicher neuer Bundesliga-Trainer gehandelt. 

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2020/2021